Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 19. Dezember 2000, 08:15

Hardware

PowerTweak 0.99 erschienen

Powertweak, ein Performance-Optimierungs-Tool für Linux mit grafischer Oberfläche, ist in Version 0.99 erschienen.

Diese Version wurde weitgehend komplett neu geschrieben. Die Neuerungen in dieser Version:

  • Sollte nun auf allen Architekturen laufen. Getestet auf Intel, SPARC, Alpha und PPC.
  • Normalerweise startet PowerTweak jetzt als Daemon, der schon beim Systemstart startet. Mit der Option --no-daemon kann das alte Verhalten weiter verwendet werden. Im Daemon-Modus kommuniziert die Benutzeroberfläche mit dem Daemon, anstatt die Einstellungen selbst vorzunehmen.
  • Die Backends, also die Programmteile, die die Einstellungen vornehmen, sind jetzt vollständig modulare Plugins.
  • Profile wurden implementiert. Man kann z.B. das Profil "Webserver" laden, und Powertweak optimiert alle Einstellungen für den Einsatz als Webserver.
  • Das Backend zum Tunen von /proc/sys wurde neu geschrieben.
  • Das PCI-Backend unterstützt mehr Chipsätze und verwendet XML-Dateien zur Beschreibung der Einstellungen.
  • Ein Backend zum Tunen des Plattenzugriffs-Algorithmus (Elevator) kam hinzu.
  • Es ist nun möglich, auf die CPU-Spezialregister zuzugreifen, vorausgesetzt, man hat die Treiber für cpuid bzw. msr geladen. Diese sind in Kernel 2.2.18 und 2.4.0test enthalten.
  • Funktionierende Textmodus-Benutzeroberfläche.
Ein Download des GPL-Programms ist von der unten angegebenen Adresse möglich. Dort finden sich auch einige Screenshots.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung