Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 13. September 2017, 09:12

Software::Grafik

Blender 2.79 mit integriertem Denoiser

Fast ein Jahr nach Blender 2.78 steht mit Blender 2.79 eine weitere funktionserweiterte Version des 3D-Modellierungs- und Animationsprogramms zum Download bereit. Die Neuerungen der aktuellen Version umfassen unter anderem einen Denoiser, bessere Farbverwaltung, PBR Shader und Geschwindigkeitsoptimierungen.

Blender 2.79

blender.org

Blender 2.79

Fast fünfzehn Jahre sind es her, als mit der Freigabe der Quellen von Blender – einer damals durch NaN entwickelten, kommerziellen Anwendung für 3D-Modellierung - eine der wichtigsten freien Anwendungen zum Modellieren und Rendern von 3D-Welten erschien. Seit dem wird die Anwendung sukzessive weiter entwickelt und verbessert, sodass sie mittlerweile auch mit proprietären und erheblich teureren Lösungen konkurrieren kann. So arbeitet Blender mit Polygon-Netzen, Bezierkurven, NURBS-Oberflächen, Metaball- und Text-Objekten zusammen. Ferner besitzt es Material- und Texturierungswerkzeuge und ein integriertes Animationswerkzeug, das unter anderem Shape-Keys, Charakteranimationen, Simulation elastischer Objekte, Kleidungssimulation, Partikel mit Kollisionserkennung und Flüssigkeitsdynamik unterstützt. Neben zwei internen Render-Engines mit Scanline- und Path-Raytracing unterstützt die Lösung auch die Einbindung von externen Engines.

Seit der Freigabe der stabilen Version 2.78 vor fast einem Jahr haben die Programmierer eine Reihe von Änderungen implementiert. So verfügt Blender nun über eine integrierte Rauschunterdrückung (Denoiser), die beim Rendern für bessere Ergebnisse sorgt. Denoising ist eine Option innerhalb der Rendereinstellungen und kann weitgehend Konfiguriert werden. Neu in der Version 2.79 von Blender ist auch eine verbesserte Farbverwaltung innerhalb der Cycles-Engine. Zudem wurde die Unterstützung von OpenCL und beim GPU-Rendering weiter ausgebaut. Laut Aussagen der Entwickler soll der Geschwindigkeitsunterschied dabei teils drastisch ausfallen. Weiterhin bietet Cycles Unterstützung für PBR-Shader und Schatten aus Alpha-Quellen.

Fotostrecke: 7 Bilder

Blender 2.79 - Rauschunterdrückung
Blender 2.79 - Verbesserungen beim Farbmanagement
Blender 2.79 - Verbesserungen beim GPU-Rendering
Blender 2.79 - Verbesserungen bei OpenCL
Blender 2.79 - Verbesserungen der »Pose Library«
Das Modelling innerhalb von Blender wurde weiter ausgebaut und verbessert. Das verbesserte Deformierungswerkzeug lässt unter anderem Meshes besser in Abhängigkeit zu anderen Objekten verformen. Die »Pose Library« lässt sich besser sortieren und das Animationsworkflow wurde vereinfacht. Mittels des neuen Applikationstemplates können Konfigurationen zudem besser verteilt werden und Aktionen innerhalb des Editors lassen sich besser mittels Tastenkombinationen steuern. Bei Windows 8.1 und höher sowie unter X11 werden High-DPI-Bildschirme besser unterstützt und die Oberfläche skaliert auf solchen Systemen. Neu in Blender 2.79 ist auch ein verbesserter Im- und Export von Alembic-Dateien. Weitere Neuerungen der aktuellen Version von Blender stellen Verbesserungen der Stabilität dar und weitere Plug-Ins. Unter anderem wurden dem Paket »Dynamic Sky«, »Archipack«, »Magic UV«, »Mesh Edit Tools«, »Skinify«, und »Btrace« hinzugefügt.

Eine Liste der Neuerungen und Änderungen liefert die Übersichtsseite von Blender 2.79. Das neue Release kann sowohl im Quellcode als auch als bereits kompilierte Pakete für verschiedene Betriebssysteme, darunter auch Linux, von der Webseite des Projektes heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung