Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Facebook: Die Zukunft von HHVM

10 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Antiquities am Di, 19. September 2017 um 17:33 #

facebook ist eine einzige Katastrophe. Ständig passieren Dinge, die man nciht beabsichtigte und die nur stören. facebook braucht nicht Hack, denn es ist schon behackt.

  • 1
    Von knickknack am Di, 19. September 2017 um 23:00 #

    Jenes. Und die Entwickler sind auch äußerst kompetente Softwareingenieure.
    https://www.columbia.edu/~ng2573/zuggybuggy_is_2scale4ios.pdf

    Blöd auch für Wikipedia, die vermutlich wieder zurückmigrieren werden.

    Aber ein Gutes hat die Sache auch: Jetzt gibt es eine PHP-Implementation weniger und mit nur einer ernsthaften Implementation steigen die Chancen, dass PHP wieder zu einer Legacy-Sprache verkommt, die langsam stirbt.

    • 0
      Von blablabla233 am Mi, 20. September 2017 um 09:05 #

      Erstens..danke für den Link, hab mir fast ins Höschen gemacht bei lesen..TOP :-)
      Zweitens...auch wenn ich tiefen Hass auf PHP und dessen Architektur habe, treibt es doch viele der Welt-grössten Projekte an, wie von Dir gesagt Wikipedia und Wordpress.com, wer aber heute ein neues Projekt startet wird hoffentlich nicht auf die PHP-Idee kommen.

      0
      Von Verfluchtnochmal am Mi, 20. September 2017 um 11:37 #

      Eine legacy Sprache die langsam stirbt? Selten so gelacht! Was stört dich genau an 7.1, was fehlt dir? Und komm mir jetzt nicht dass du und deine Brüder ohne Korsett keinen sauberen Code schreiben könnt, das liegt dann am Programmierer und nicht der Sprache

      • 0
        Von knickknack am Mi, 20. September 2017 um 15:21 #

        >was fehlt dir?
        Es fängt mit den Dingen an, die in dem Hack-Release Artikel in Aussicht gestellt werden, geht mit einer sauberen, modularisierten Standardbibliothek weiter und endet mit einer Community, die sich nicht dermaßen selbst überschätzt und stattdessen wartbaren Quelltext hinterlässt.

        >Korsett
        Darum geht es mir primär gar nicht mal, aber diese Aussage disqualifiziert dich für jegliche Art von Softwareentwicklung und jegliche weitere Diskussion erübrigt sich.
        Wer für nichttriviale Softwareentwicklung (irgendwelche Zehnzeiler für Nutzermakros oder Eventskripte in Spielen nicht eingeschlossen) jegliche Form von statischer Überprüfung ablehnt, mit der Meinung, es sei ein Zeichen von Kompetenz sollte direkt seine Lizenz zur Programmierung abgeben.

        • 0
          Von Verfluchtnochmal am Mi, 20. September 2017 um 23:49 #

          Du legst mir Worte in den Mund die ich niemals gesagt habe

          Wer ist denn diese "community" mit dem unwartbaren Code? Irgendwelche Pfeifen mit Null Ahnung die irgendwas irgendwie in PHP zusammen stümpern!

          Was zum Teufel hat das mit der Programmiersprache ansich zu tun?

          Was willst du mir über wartbaren code erzählen wo ich im letzten Jahr eine Codebase mit 250000 Zeilen die ihren Ursprung in 2003 hat auf php 7.1 only mit lückenlos strict typing, type-hints und return-types umgestellt habe

          Ordentliche Kommentare, autotests und Disziplin helfen ungemein

          nochmal: dass 99 Prozent des in PHP geschriebenen codes den du im web so findest einfach nur Dreck sind hat genau nichts mit der Sprache zu tun

          Bestenfalls damit dass die Einstiegshürde gering ist und bei anderen Sprachen die meisten Trottel die keinerlei skills haben aussteigen bevor noch irgendetwas lauffähiges zustande gekommen ist

          • 0
            Von knickknack am Do, 21. September 2017 um 14:09 #

            Du legst mir Worte in den Mund die ich niemals gesagt habe
            Nun, du hast das Wort "Korsett" erwähnt.
            Falls du es vorher noch nicht wusstest, das wird im Zusammen mit Programmersprachen normalerweise von Trotteln verwendet, die sich für zu männlich für statische Typisierung und dergleichen halten. Unwissenheit schützt da nicht vor Strafe, daher tut mir das auch überhaupt nicht leid.

            Was willst du mir über wartbaren code erzählen wo ich im letzten Jahr eine Codebase mit 250000 Zeilen die ihren Ursprung in 2003 hat auf php 7.1 only mit lückenlos strict typing, type-hints und return-types umgestellt habe

            Dass es eine nette Geste ist, aber wenig über hinreichende Wartbarkeit und im Falle von Type Hints wenig über Typensicherheit aussagt.

            Wer ist denn diese "community" mit dem unwartbaren Code? Irgendwelche Pfeifen mit Null Ahnung die irgendwas irgendwie in PHP zusammen stümpern! Was zum Teufel hat das mit der Programmiersprache ansich zu tun?
            nochmal: dass 99 Prozent des in PHP geschriebenen codes den du im web so findest einfach nur Dreck sind hat genau nichts mit der Sprache zu tun
            Bestenfalls damit dass die Einstiegshürde gering ist und bei anderen Sprachen die meisten Trottel die keinerlei skills haben aussteigen bevor noch irgendetwas lauffähiges zustande gekommen ist
            Eine gute Community ist nunmal das Wertvollste, das eine Programmiersprache haben kann.
            Du kennst sicher den Spruch, der in etwa so geht, dass, wenn man nur lange genug aus Parodiegründen wie ein Depp rumhampelt echte Trottel dazukommen die sich zu Hause fühlen.
            Das trifft auf PHP nur halb zu, denn selbst das Kernteam hat von Anfang bis jetzt die schlimmste Mischung aus typischer "Ich-Pfusch-Das-Schnell-Zusammen" Skriptkiddiehaltung und Rumschlampen-Ist-Besser Attitüde aus der C Welt gezeigt und das spiegelt sich nun in einer Programmiersprache wieder, die Rumpfuschen belohnt und saubere Arbeit bestraft, zum Beispiel mit Namespaces die scheisse aussehen und Type Hints, die im besten Fall reine Kosmetik sind. Dementsprechend sieht auch die offizielle Dokumentation aus.

            • 0
              Von Verfluchtnochmal am Do, 21. September 2017 um 22:48 #

              Abgesehen davon dass type-hints im strict mode alles andere als Kosmetik sind scheinst du sogar zu blöde zum quoten zu sein weil das meiste deines posts als Zitat dargestellt wird

              Anyways, man kann in PHP sauber und strukturiert programmieren und nur weil ein großteil der Skriptkiddies zu dumm dafür ist ist die Sprache per se nicht schlecht - und nein sie wird auch nicht verschwinden, kann dir auch völlig egal sein weil dich niemand dazu zwingt sie zu benutzen

0
Von Przdlin am Di, 19. September 2017 um 22:12 #

Eine verstärkte Zusammenarbeit mit der Gemeinschaft soll ein Aspekt der Zukunft werden.

Ich kann mir schon denken wie Facebook sich das vorstellt: Die "Gemeinschaft" entwickelt kostenlos und Facebook nutzt dann den Code.

  • 0
    Von blablabla233 am Mi, 20. September 2017 um 09:07 #

    Oh neee..wieder jemand der OpenSource nicht verstanden hat!!! Klar nutzen sie den Code und hoffentlich auch Du, weshalb solltest sonst auch an HHVM mitarbeiten.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung