Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Multimedia-Framework Pipewire vorgestellt

10 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
4
Von schmidicom am Mi, 20. September 2017 um 11:02 #

Da Pulseaudio nur Sound (im Consumer-Bereich) kann und dessen Entwickler auch schon mehrfach mitgeteilt haben das sie daran nichts ändern wollen überrascht mich diese Ankündigung nicht wirklich. Und solange "Pipewire" eine Schnittstelle anbietet an die auch Programme andocken können welche nur Pulseaudio kennen habe ich damit ehrlich gesagt kaum ein Problem.

Wenn Pipewire wirklich besser und kompatibel sein sollte wird Pulseaudio eh verschwinden und es findet keine Ressourcenverschwendung statt sondern eben eine ganz normale Weiterentwicklung und Verbesserung von GNU/Linux.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 20. Sep 2017 um 13:46.
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung