Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Webbrowser Vivaldi in Version 1.12 veröffentlicht

19 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Namenlos am Do, 21. September 2017 um 15:06 #

Vivaldi, wenn man sich denn daran gewöhnt hat, ist richtig Klasse. Den Feuerfuchs haben wir eingemottet Vivaldi...weiter so.

0
Von Packagemanager am Do, 21. September 2017 um 17:46 #

Ganz toll, alle anderen können sich den Rest erstmal zurechtfrickeln, weil man es nicht schafft ein von Packagemanager unabhängiges Paket.

Wo bekommt man eigentlich den Source von Vivaldi?

  • 0
    Von Proprietäre Lizenz am Do, 21. September 2017 um 19:25 #

    Nein Danke!

    https://vivaldi.com/privacy/vivaldi-end-user-license-agreement/

    • 0
      Von naitsabes am Fr, 22. September 2017 um 12:23 #

      Darf ich fragen was dir daran sauer aufstößt? Ich finde die recht klar formuliert im Gegensatz zu dem "kann sein, evtl Kauderwelsch" was sonst so üblich ist... wenn ich beim überfliegen nichts gravierendes übersehen habe...

    0
    Von Idiotenpfleger am Fr, 22. September 2017 um 07:38 #

    Wieso? Alle anderen sind doch daran gewöhnt, erstmal stundenlang für eine Allerweltsfunktion rumzufrickeln und das Terminal zu ficken.

    Wenn es also für diese "alle anderen" = nicht-.deb oder .rpm-Nutzer zu leicht wäre, Vivaldi zu installieren, würde man denen doch die ganze sadomasochistische Freude am Elektroniksex nehmen.

    0
    Von blablabla233 am Fr, 22. September 2017 um 16:31 #

    Ersten Satz lesen, ist nicht OpenSource!

    0
    Von Froz am Mo, 25. September 2017 um 12:33 #

    Also auf meinem Arch hab ich kein Problem Vivaldi zu installieren einfach ein Package aus dem AUR bilden... normalerweise sollte das RPM aber (unabhängig der Basis) auf allen Distros zu installieren sein.

0
Von VPNBrowser am Sa, 23. September 2017 um 13:38 #

Also Opera hat als einziger Browser einen VPN Button, um sicherer im Internet und in WLANs zu surfen und einen Werbeblocker, sowie alle Pop Ups können geblockt werden.

Kein anderer Browser Anbieter scheint dies zu schaffen.

Auch der Firefox Browser hat keinen VPN Button, ist langsamer als Opera und blockt nicht alle Pop Ups.

Es gibt auch keinen Standard Werbeblocker (Ad Blocker) bei Firefox, sondern man muss aus mehreren Add ons einen installieren.

Dabei sind dies bei dem politischen Umfeld alles wichtige Features für Internet Browser.

Man kann nur darauf hinweisen, da mehr als 700 Milliarden Euro Steuergelder jedes Jahr in Deutschland bei Bund, Ländern und Gemeinden verteilt werden (statista.de) und damit US IT Monopolisten gefördert werden.

Daher nutzt morgen die Wahlen um Frau Dr. Merkel und die Christlich Demokratische Union (CDU) abzuwählen. Die Bundesregierung hat nun über 12 Jahre die US IT Monopolisten und die Werbebranchen gefördert, statt freie Software.

Wählt SPD, statt Randparteien und wählt Frau Dr. Merkel nach nun 12 Jahren endlich ab.

Werdet SPD Parteimitglied und gestaltet die Politik in Deutschland in Mehrheitsparteien selber mit. Versucht gut bezahlte Bürgermeister und Parlamentspositionen zu erhalten.

Nur eine hohe Wahlbeteiligung und eine starke SPD stärken die Demokratie und die Bundesrepublik Deutschland.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung