Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 21. September 2017, 13:53

Software::Browser

Webbrowser Vivaldi in Version 1.12 veröffentlicht

Der proprietäre Webbrowser Vivaldi wurde mit neuen Funktionen in Version 1.12 veröffentlicht. Vivaldi will mit einer Vielzahl von Funktionen bei geringer Größe punkten, ähnlich wie einstmals Opera. Die neue Version enthält neben weiteren Verbesserungen drei neue Funktionen.

Bildeigenschaften in Vivaldi 1.12

Cristina Gottardi/vivaldi.com

Bildeigenschaften in Vivaldi 1.12

Die Entwicklung von Vivaldi wurde maßgeblich von Jon von Tetzchner bestimmt, dem Mitgründer von Opera. Er gründete gemeinsam mit anderen in Island die Firma Vivaldi Technologies AS, die im Januar 2015 die erste Testversion vorstellte. Vivaldi sollte ein Ersatz von Opera werden, dessen Nutzer durch wegfallende Funktionen und fehlende Linux-Versionen verärgert wurden. Wie Opera beruht Vivaldi auf Chromium und kann mit den Erweiterungen des Chromium-Browsers erweitert und modifiziert werden.

Sechs Wochen nach Version 1.11 steht jetzt Vivaldi 1.12 zum Download bereit. Vivaldi 1.12 enthält drei neue Funktionen, die laut Jon von Tetzchner von den Benutzern besonders gewünscht wurden. Zum einen handelt es sich dabei um die Anzeige von Bildeigenschaften, erweiterte Informationen über Downloads und die Möglichkeit, die Hauptfarben von Webseiten-Themes zu dämpfen. Weitere Neuerungen, die von den Benutzern gewünscht werden, insbesondere Synchronisation und E-Mail, konnten in dieser Version noch nicht implementiert werden, sollen aber in Arbeit sein.

In Vivaldi 1.12 ist es möglich, sich zu jedem Bild im Web umfangreiche Informationen über seine Eigenschaften anzeigen zu lassen. Früher war das mit ein oder zwei Erweiterungen auch schon möglich. Die neue Funktionalität zeigt alle Informationen an, die die Metadaten der Bilder hergeben, darunter Dateiname, URL, Kameramodell, Kamerasensor und ISO-Wert, Belichtungszeit und Fokus, Histogramm, Weißabgleich, Farbraum, Dimensionen und Größe, Aufnahmezeitpunkt und ggf. die Bildbearbeitungssoftware.

Die erweiterten Download-Informationen umfassen den Dateinamen, die Download-Geschwindigkeit, die URL, den Zielordner und den Zeitpunkt. Ferner können Downloads nach dem Typ sortiert werden sowie nach fast allen anderen Eigenschaften. Das Dämpfen der Hauptfarben von Webseiten entsprang der Beobachtung, dass einige Webseiten ziemlich grell erschienen, beispielsweise Youtube nach der letzten Aktualisierung. Die Sättigung dieser Farben lässt sich nun mit einem einfachen Schieberegler reduzieren.

Darüber hinaus gab es in Vivaldi 1.12 noch eine Reihe von kleinen Verbesserungen. Alle Änderungen kann man im Detail in der Ankündigung nachlesen. Vivaldi ist als Binärdatei für Linux (DEB- und RPM-Pakete), Mac OS X und Windows kostenlos erhältlich.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 18 || Alle anzeigen || Kommentieren )
.... zäher als Firefox.... (Oiler der Borg, Di, 26. September 2017)
Re[3]: Nur DEB & RPM? (F, Mo, 25. September 2017)
Re: Nur DEB & RPM? (Froz, Mo, 25. September 2017)
Re: Opera hat VPN und Werbeblocker was wichtig in der BRD ist (St. Martin, god's own cand, Sa, 23. September 2017)
Opera hat VPN und Werbeblocker was wichtig in der BRD ist (VPNBrowser, Sa, 23. September 2017)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung