Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Mozilla gibt Firefox 57 Beta früher frei

29 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Cordula Stratmann am Mi, 27. September 2017 um 09:34 #

Da Mozilla sich entschieden hat, PA auch in den Version 57 und 58 vorauszusetzen, kann ich diesen Browser nicht voll umfänglich einsetzen.
Denn zur Multimediawiedergabe gehört eben auch die Audioausgabe.
Aber da mir der Sinn des PA Wrappers so überhaupt nicht einleuchten will, werde ich auch in Zukunft auf den Chromium Browser zurückgreifen »müssen«.
Mit ALSA bin ich bisher immer gut zurecht gekommen und habe alle Szenarien konfigurieren können, die man sich so vorstellen kann.

Ich bin gespannt, wie lang es braucht bis die Wünsche der benutzer im Mozilla Development ankommen sind?
Oder ob sich Mozilla vorher wegen Bedeutungslosigkeit selber abgeschafft hat.

Bleibt zu hoffen, dass es in Zukunft einen Browser geben wird, dessen Ausrichtung sich an den Wünschen der Benutzer orientiert, der unter einer möglichst freien Lizenz steht und alle aktuellen Webstandards unterstützt.

  • 0
    Von Anonymous am Mi, 27. September 2017 um 09:54 #

    Das geht mir auch auf den Senkel, aber ich nutze apulse. Das ist eine schlanke Softwarelösung, die eine Brücke zu Alsa bildet und Programmen das Vorhandensein von PulseAudio vorgaukelt.

    Einfach Firefox mit "apulse firefox" aufrufen, und schon hat man Ton.

    • 0
      Von Cordula Stratmann am Mi, 27. September 2017 um 19:54 #

      Einfach Firefox mit "apulse firefox" aufrufen, und schon hat man Ton.

      Ich soll also einen Wrapper durch einen anderen Wrapper ersetzen?
      Entschuldigung, aber das ist eine schlechte Krücke, keine Lösung!

      Bisher reichte mir ALSA vollkommen aus, wenn Mozilla der Meinung ist, sie müssen für ihre Produkte einen unbeliebten Wrapper verwenden, muss ich mir dies nicht zu eigen machen.

      • 0
        Von Verfluchtnochmal am Mi, 27. September 2017 um 20:22 #

        Was ist denn jetzt das verdammte PROBLEM weil bis jetzt höre ich nur mimimimi - Mit dieser dümmlichen Argumentation dürfte es überhaupt nur Spaghetti Code geben weil Funktionen oder gar Klassen und um den Teufel an die Wand zu malen alles böse wrapper sind

        0
        Von Anonymous am Mi, 27. September 2017 um 21:20 #

        Der apulse-Wrapper ist - zum Paket gepackt - lächerliche 26 kB gross, und ich brauche ihn nur für Firefox, während PulseAudio als Daemon ständig rödeln würde.

        0
        Von da-real-lala am Do, 23. November 2017 um 09:57 #

        Pulseaudio ist die zeitgemäße Lösung für Ton auf Linux. Wenn dir das nicht passt, dann kannst du nicht erwarten, dass sich die meisten Benutzer, die im Jahre 2017 durchaus so etwas wie automatische Verwaltung von mehreren Ausgabegeräten brauchen, an dich anpassen.

        Bald solltest du dich wahrscheinlich nach einem neuen Alt-Herren-OS umsehen, denn wenn Pipewire raus ist, wird denke ich das meiste darüber laufen und ALSA wird nur noch die Treiber liefern.

    0
    Von Verfluchtnochmal am Mi, 27. September 2017 um 10:30 #

    "Wünsche der Nutzer", also von dir und deinem Bruder?

    Der Rest der Welt hat eigentlich seit Jahren keine Probleme mit pulseaudio und es steht auch jedem frei einen Wrapper zu ALSA zu bauen der nur die Schnittstelle bereitstellt sowie auch Pulseaudio für jede ALSA-only Anwendung vollkommen transparent ist

    • 0
      Von Rülps! am Mi, 27. September 2017 um 11:30 #

      Muuuaaahhh!!!
      Keine Probleme mit Pulseaudio!
      Der war gut.

      • 0
        Von CRB am Mi, 27. September 2017 um 12:00 #

        Gemessen an der Tatsache, dass die überwältigende Mehrheit der Leute nicht mehr braucht als (parallele) Aufnahme und Wiedergabe, maximal Duplex, ist die Aussage vollkommen korrekt, die Fehler bei PulseAudio liegen in den meisten Fälen in spezielleren Anwendungsfällen.

        Die AfD schreit ja auch "Wir sind das Volk", also 100 %, kommen aber nur auf 12,6 %. So ähnlich ist das auch bei den PulseAudio-Gegnern, die spulen sich auch auf, als ob sie 100 % der Nutzer ausmachen würden, würden aber wohl schon an der 10%-Hürde kläglich scheitern.

        0
        Von Kay am Mi, 27. September 2017 um 13:28 #

        Lass mich raten.....Kubuntu mit ca. 20 Fremd-PPAs?

        0
        Von Verfluchtnochmal am Mi, 27. September 2017 um 18:13 #

        Ja was denn - Benenne deine Probleme oder halte das Maul!

        du bist doch nur genauso ein Versager wie die paar schreihälse die sich dauernd über systemd beschweren dabei so klingen wollen als wären sie die Mehrheit und ausser "alles anders, zu dumm und zu faul" keine Argumente vorbringen ausser dass der Schwager vom Halbbruder auch sagt

        Läuft @home als systemwide systemd-unit seit die Maschine 2011 aufgesetzt wurde 24 Stunden am Tag ohne Zucker

        Da waren von Fedora 15 bis 25 auch 10 Dist-Upgrades dabei

        Läuft auf der workstation im Büro genauso lange, streng genommen ein paar Jahre länger aber dazwischen Neuinstallation, seit dem wandert das software raid samt OS auf neue Hardware mit

        • 0
          Von Cordula Stratmann am Mi, 27. September 2017 um 23:52 #

          Benenne deine Probleme oder halte das Maul!

          Ich befürchte ja, dass du von einer technischen Analyse überfordert bist.
          Wer keine Argumente mehr hat, muss beleidigen, oder wie?
          Von deiner Orthografie einmal ganz abgesehen.

          Und übrigens, ich selber finde systemd sehr gelungen, was ich aber von PA nicht sagen kann und will.
          Vor allem in großen Setups machen die Feature von systemd erst richtig Sinn und bringen sehr viel Spaß, verbunden mit wenig Stress.

          Aber klar, alle Scheiße außer Mutti und du natürlich! :x

          • 0
            Von Flux W. Wild am Do, 28. September 2017 um 09:05 #

            Es ist schon mehr als frech, sich rundweg zu weigern irgendwelche Argumente zu liefern um seine These zu belegen, den Diskussionspartner zu beleidigen und dann sich auch noch zu beschweren, dass dein Gegenüber keine Argumente hätte. Schon jetzt ist klar, dass es sich bei dir um einen klassischen Vertreter des Kellertroll handelt. Aber falls irgend jemand noch Zweifel an dieser Einordnung hat, hast du das noch einmal klar unterstrichen versuchst du dich auch noch an einem Rechtschreibeflame.
            ps Weiß deine Mama eigentlich, dass du so spät noch am Computer sitzt? Du musst schließlich morgen früh ausgeschlafen zur Schule.

          0
          Von Acker Schnacker am Do, 28. September 2017 um 05:25 #

          Niemand interessiert sich für dein wie üblich erlogenes Setup.

          • 0
            Von Verfluchtnochmal am Do, 28. September 2017 um 09:17 #

            Geh und spiel mit was giftigem oder benennt doch mal die angeblichen Probleme konkret, wenn ihr dazu zu faul seid kann es so wichtig nicht sein und wenn ihr dazu nicht in der Lage seid ist offensichtlich wer da was erlogen hat

            Was für ein jämmerlicher Dummtroll muss jemand sein der sich ein funktionierendes setup so gar nicht vorstellen kann und damit meint dass muss erlogen sein weil man es nicht wahrhaben will dass man wohl doch ein schönes stück blöder als andere ist

0
Von Andre_passwort_vergessen am Mi, 27. September 2017 um 12:20 #

FF57 läuft hier seit einigen Tagen als nightly und das (für meine Anwendungsfälle) super stabil.

Ich begrüße die neue Oberfläche. Vor allem mit dunkleren GTK-themes gab's hier weniger Augenkrebs.

Geschwindigkeit ist - gefühlt - top.

  • 0
    Von Internetausdrucker am Mi, 27. September 2017 um 18:22 #

    Ich habe schon seit längerem Probleme mit dem Firefox-Drucksystem. Damit meine ich dass Firefox Webseiten nicht korrekt ausdrucken bzw. in ein PDF drucken kann. Dieses Problem habe ich mit verschiedene Webseiten und auch mit völlig frischen Firefox-Installationen. Ausdrucke dieser Seiten machen mit anderen Browsern keine Probleme.

    Versuche ich beispielsweise folgende Webseite zu drucken, kann man einen Teil (die obere Tabelle, sowie den darüber stehenden Text) nicht lesen - wirkt wie von einem weißen Feld überdeckt.
    http://vim.wikia.com/wiki/Ranges

    Tritt dieses Problem bei Dir, mit der neuen Firefoxversion ebenfalls auf?
    Der Fehler ist bei mir in der Druckvorschau ersichtlich.

    Besten Dank.

0
Von Anonymous am Mi, 27. September 2017 um 12:28 #

Habe mal die Beta ausprobiert.

Fortschritt bedeutet für Mozilla inzwischen, das Chromium-UI nachzuäffen, z.T. unter Aufgabe von UI-Spielereien, die man zuvor den Usern als das tolle neue Ding verkauft hatte.

Die Tab-Reiter sind wieder eckig, der Reload-Knopf wieder aus der Eingabezeile für die Links rausgewandert, und das UI unter "Einstellungen" sieht aus wie Chromium - also eine lange Tapete mit fast allen Einstelloptionen.

Jetzt müssen sie nur noch das Feintuning unter "about:config" abschaffen, dann ist die Selbst-Demontage perfekt.

Über kurz oder lang wird man wohl unter Linux keine Auswahl mehr unter Browsern haben, sondern Google ausgeliefert sein; diese ganzen WebKit-Alternativen wie Netsurf kann man ja schon aus Sicherheitsgründen vergessen.

  • 0
    Von kuhl am Mi, 27. September 2017 um 20:28 #

    Würde jetzt nicht von Selbst Demontage sprechen Aufgrund der genannten Änderungen.

    Mag sein, dass eine gewisse Ähnlichkeit zu Chromium existiert.

    Selbst der Schweng auf Webextension API und damit ein großer Bruch ist könnte man so ähnlich interpretieren oder eine überlegte Handlung.

    Wichtig ist doch, dass Firefox performanter wird. Zukünftig Standards mitdefinieren kann. Wettbewerbsfähig bleibt durch Kundenzufriedenheit.

    Und dafür ist die Basis gelegt.

    • 0
      Von Anonymous am Mi, 27. September 2017 um 21:24 #

      Performant... wow, das Buzzwort der Spezialexperten ist gefallen ;)

      • 0
        Von kuhl am Mi, 27. September 2017 um 21:53 #

        Schon mal nightly bzw. den 57b3 benutzt?

        Buzzwort von Spezialexperten hört sich so nach Fisch an. Ansonsten ist dir schon klar, dass du mit einem Nutzer sprichst und keinem Möchtegern Klugscheibling?!

        • 0
          Von mifritscher am Do, 28. September 2017 um 17:16 #

          Stand jetzt würden bei mit bis auf ein Plugin keines funktionieren. Noch nicht mal NoScript oder die Tabverwaltung. Ohne ist Firefox für mich nicht verwendbar. Seit FF56 funktionieren urls auf Bilder dafür nicht.

          Und so Zeug, dass ein Tab einfach mal einen kompletten Kern ziehen kann, ohne funktionierende(!) Möglichkeit den zu identifizieren gibts auch nicht. Und dass die Einstellungen immer mehr verhunzt werden passt auch gut zum Gesamtkonzept. Ich kann nicht glauben, dass es bei 57 wirklich so ne Tapete wird wie beim Chromium

          "Performance" ist zwar nicht unwichtig, aber nicht alles. Und außerhalb der Renderingengine fällt Mozilla wirklich nur Schrott ein. Die sollten die Renderingengine und die Oberfläche wirklich mal strikt voneinander trennen - und nicht meinen immer mehr Oberflächenzeugs als Webseite aufzuziehen, was bislang immer zu wesentlich schlechteren Versionen geführt hat.

          • 0
            Von kuhl am Fr, 29. September 2017 um 07:31 #

            Dachte ich auch. NoScript ist bei mir am schwersten gefallen, bis ich uMatrix als alternative für mich entdeckt hab. Und: Ich finde uMatrix besser als NoScript.

            Eine Erweiterung für die Tabverwaltung, ein "gescheites" Download Managament und weitere Addons, die tief in die Architektur greifen werden wohl ohne so nicht funktionieren.

            So wie ich es verstanden habe ist hier aber jeder Willkommen API Erweiterungen vorzuschlagen. Zumindest beim Download sind im Bug System Änderungen vorgesehen. Wer Interesse hat, kann hier die zukünftig kommenden API Erweiterungen einsehen.

            Ansonsten muss man immer eine Alternative eingehen bei Änderungen. Vielleicht probierst Du es eine zeit lang ohne Tabverwaltung. Und vielleicht merkst Du, wie ich bei manchen Addons, dass man die nicht mehr braucht. Bei mir war es Gewohnheit.

            • 0
              Von Nur ein Leser am Sa, 30. September 2017 um 12:06 #

              Leute, keine Panik, NoScript wird es als AddOn für FF 57 geben.
              Die neueste Version (5.1.0) ist im Kern schon eine WebExtension, die nur noch in eine alte Extension eingebettet ist. Die Veröffentlichung als reine WebExtension wird noch vor FF 57erfolgen.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung