Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Langfristige Kernel-Unterstützung auf sechs Jahre ausgedehnt

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von sdadasdassa am Mo, 2. Oktober 2017 um 14:12 #

>> Wenn Google jetzt auf die Verbraucher reagiert, die ihr Phone nicht mehr nach 2 Jahren wegschmeißen möchten, ist das nicht schlecht.

Gratuliere, das sind dann < 5% aller Nutzer. Ein Großteil der Geräte wird mit im üblichen Vertrags 2 Jahreszyklus getauscht. Sobald sich dies ändert, werden sich auch die Firmen daran anpassen.

Es ist das gleiche mit kleinen Smartphones. Die Mehrheit will halt 5", deswegen sind die < 5" Modelle auch ausgestorben.

Analoges gilt auch für Updates.

Solche Foren sind halt eine Subkultur, deswegen kommt es einem vor, dass es alle wollen. In der Realität spielt es sich aber vollständig anders ab.

  • 1
    Von Trux am Mo, 2. Oktober 2017 um 18:04 #

    Wahrscheinlich sind 5% noch sehr hoch gegriffen. Um so wichtiger, dass es Fairphone und Jolla gibt. Auch hoffe ich, dass Purism sein Projekt realisieren kann.
    Ich drücke auf jeden Fall die Daumen dazu. Danach wird man auch praktisch bewundern können wie einfach ein Kernel update auf einem Smartphone funktionieren kann.

    0
    Von LH_ am Di, 3. Oktober 2017 um 20:40 #

    "Ein Großteil der Geräte wird mit im üblichen Vertrags 2 Jahreszyklus getauscht. "

    Ganz so einfach ist es nicht. Zum einen ist die Anzahl an Verträgen mit Telefon als Vertragsbestandteil über die Jahre gesunken (siehe erfolg von Prepaid und Sub-Anbietern). Zum anderen sind auch bei den "großen" Verträgen die Telefone ja danach nicht weg.
    In vielen Fällen gelangen die alten Geräte dann in die 2. Verwertung innerhalb von Familien. Als Ersatzgeräte, "Kindersmartphones", oder weil jemand einfach ein schlechteres Gerät hat.
    Habe mein altes Note 3 auch an meinen Bruder abgegeben, der es jetzt mit einem Custom-Rom betreibt. Das geht aber leider halt nicht bei jedem Telefon.

    Insofern: Ja, die Telefone werden beim Hauptbenutzer nicht zwingend lange benutzt, aber das bedeutet nicht, dass sie nicht woanders im Einsatz sind.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung