Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: PyPy v5.9 unterstützt NumPy und Pandas

8 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Robmaster_1 am Fr, 6. Oktober 2017 um 14:33 #

Selten so ein Unsinn gelesen.
1. Was hindert dich daran Python zu nutzen und Zeitkritische Methoden einfach nach C auszulagern. Das ist eine der Stärken von python (z.B mit cython) oder einfach in python zu programmieren und den Code dann mittels Numba und LLVM compiler auf die GPU zu schubsen.

2. Im Backend ist Python schnell genug. Schön das du mit C dann 100000000 requests abarbeiten könntest, das wird dir aber nichts bringen wenn deine Internetleitung nur 40 Gbit bringt. Außerdem was kostet eine AWS-VM ? Nix.

3. Die Entwicklungsgeschwindigkeit ist mit python wesentlich schneller als C. Außerdem ist das ganze auch noch sicherer und leichter zu debuggen, aber das kommt immer auf den Programmierer an.

4. Batteries included. Python bringt eine menge an Modulen mit. Da können C Entwickler mit ihrer Standard Library nur von träumen. Die müssen das Rad jedes mal neu erfinden.

Es geht immer um den Kosten/Nutzen Faktor und da ist in python in vielen Dingen besser geeignet als C.

5. Schaue dir mal Sanic an. Auch in python kann man schnelle Programme schreiben.
https://www.fullstackpython.com/sanic.html

  • 0
    Von sdadasdassa am Fr, 6. Oktober 2017 um 14:50 #

    1. Weil auch der grundlegende Kram lahm ist. GPU wurde auch angesprochen. Lern mal aufmerksam zu lesen.

    2. Python ist einfach, jedoch nicht schnell. Es kostet dich sage und schreibe 50 mehr AWS Maschinen. Beruhige dich und lies dir alles nochmal durch.

    3. Ich habe schon oben geschrieben, dass Python leichert zu lernen ist. Wozu schreibst du es nochmal? Sicherer und leichter zu debuggen? Achja, dann nenne mir doch mal ein Tool mit einer grafischen Oberfläche. Um Threads, Racing Conditions oder GPU zu debbugen. Richtig, gibt es nicht. Dein Hobbyprogramm kannst du einfach mit printf debuggen, das ist mir klar. Reale Beispiele bitte.

    4. Welches Modul fehlt dir? Nenne mir eins, das du nicht auch in C hast? Immer diese sinnlosen Aussagen ohne Beispiele. Nur dumme Programmierer schreiben alles neu. Das gilt nicht nur für Python.

    5. Ohne konkrete Benchmarks sind solche Aussagen sinnlos. Hast du das immer noch nicht verstanden?

    • 0
      Von Robmaster_1 am Fr, 6. Oktober 2017 um 15:11 #

      Du hast behauptet „außerdem werden Grafikkarten mit einem C ähnlichen Dialekt programmiert“ Das ist falsch.
      Du kennst nicht mal den Unterschied zwischen der Programmiersprache an sich sich und den später verwendeten Compiler/Interpreter. Wie ich schon mehrfach schrieb können Programme in Python Entwickelt jedoch dann kompiliert werden. Ich habe in keinem Satz geschrieben das python leicht zu erlernen sein, sondern nur das die Entwicklung damit schneller ist. Ach ja mit Pycharm kannst alles debuggen. Am besten ist aber die Frage „Welches Modul fehlt dir?“ Sorry ich kann mir kaum vorstellen das du jemals was programmiert hast. Aber bitte „Wie bauen eine Anwendung für Android. Du kannst das NDK nutzen und ich nutze das Java-SDK. Die Gui klicke ich mir in 1 Minute mit dem AndroidStudio zusammen. Dafür wirst du dann mindestens eine Woche in C brauchen, wenn du es überhaupt hinbekommst. Das war von dir ein schlechter Trollversuch.

      • 0
        Von sdadasdassa am Fr, 6. Oktober 2017 um 15:47 #

        Du hast schon gezeigt, dass du keine Ahnung hast. Mit jedem Post wird es schlimmer.

        Einfache Suchen würden dich vor deiner Dummheit bewahren. 99% aller GPU Programme sind in C in CUDA geschrieben. https://www.youtube.com/results?search_query=GPGPU+Programming

        >> Du kennst nicht mal den Unterschied zwischen der Programmiersprache an sich sich und den später verwendeten Compiler/Interpreter.

        Deine Gedankenwelst überhaupt nicht kohärent. Lass dich mal untersuchen.

        >> Ach ja mit Pycharm kannst alles debuggen.

        Nö eben nicht. Ich programmiere noch aktiv mit Python und kenne dessen Limitierungen. Du kannst in Python im Moment nur Basis-Debugging machen. Eine Lösung für alles gibt es nicht. Das kriegst du auf die Schnelle auch mit Google nicht zusammen. Man merkt, dass du nicht einmal ein aktiver Python programmierer bist. Lies doch den Stackoverflow post bevor du wieder die Leute desinformierst.

        >> Am besten ist aber die Frage „Welches Modul fehlt dir?“ Sorry ich kann mir kaum vorstellen das du jemals was programmiert hast.

        So sieht es nämlich immer bei dir aus. Du blubberst inkohärent vor dich hin ohne Beispiele zu nenne.

        >> Aber bitte „Wie bauen eine Anwendung für Android. Du kannst das NDK nutzen und ich nutze das Java-SDK. Die Gui klicke ich mir in 1 Minute mit dem AndroidStudio zusammen. Dafür wirst du dann mindestens eine Woche in C brauchen, wenn du es überhaupt hinbekommst. Das war von dir ein schlechter Trollversuch.

        Sag mal? Dir ist schon bewusst, dass die zusammenklickbaren GUIs schon lange in C++ gibt? Willst du dich noch mehr blamieren? Simple Suchen können helfen: https://www.youtube.com/watch?v=QCnyqMWPkQk

        • 0
          Von Robmaster_1 am Fr, 6. Oktober 2017 um 17:02 #

          Wie alt bist 12 ?
          Dir ist schon klar das du auch mit VisualStudio 2017 python programmieren kannst !
          Außerdem möchte ich sehen wie du ein AndroidApp in C++ zusammen klickst. Erst lesen dann verstehen. Nur weil am ende eine C file entsteht muss das aber ursprünglich nicht in C programmiert worden sein. Die Programmiersprache sagt nichts über die Geschwindigkeit aus. Auch Java kann man compilieren du noob.

    0
    Von sdadasdassa am Fr, 6. Oktober 2017 um 15:03 #

    Bin mal deinem Link gefolgt um kräftig zu lachen. So wird !!!! heute !!!! Python gedebuggt:

    https://howchoo.com/g/zgi2y2iwyze/debugging-your-python-code

    So habe ich das letzte mal in Basic zur Zeit von MS-DOS im letzten Jahrtausend gedebuggt.

    Falls es Jemand interessiert. So sah ein praxistauglicher Debugging-Prozess für mehrere Threads schon !!! 2012 !!! aus:

    https://youtu.be/ljmX74undOQ?t=2m19s

    Visual Studio 2017 und der Qt Creator können heute deutlich mehr.

    Junge du bist einfach nur lächerlich.

    0
    Von sdadasdassa am Fr, 6. Oktober 2017 um 15:08 #

    Ich war mir nicht sicher ob das ein Scherz war mit dem Debuggen und habe nach neueren Methoden geschaut um Python zu debuggen. Hier eine öffentliche Antwort und nicht die persönliche Meinung eines Fanboys:

    https://stackoverflow.com/questions/1118183/how-to-debug-in-django-the-good-way

    Es gibt tatsächlich kaum Möglichkeiten Python zu debuggen. Am schlimmsten sieht es beim Applitationsserver aus. Täglich Brot sozusagen. Da geht nur pdb.

    0
    Von SosoSucher am Fr, 6. Oktober 2017 um 18:14 #

    "Python bringt eine menge an Modulen mit. Da können C Entwickler mit ihrer Standard Library nur von träumen. "
    Auch da gibnt es unmengen an Bibliotheken.
    Da scheint ein Pythonverfechter hart getroffen worden zu sein.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung