Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 12. Oktober 2017, 08:13

Software::Systemverwaltung

Backup-Software Borg 1.1 freigegeben

Die Entwickler der freien Backup-Lösung Borg haben Version 1.1 der Software herausgegeben. Die Neuerungen der aktuellen Version umfassen neben neuen Funktionen auch Verbesserungen bei der Geschwindigkeit und Sicherheitskorrekturen.

Mirko Lindner

Borg ist eine freie Datensicherungssoftware, die ihren Ursprung in Attic fand. Attic wurde 2010 gestartet und stellt eine freie, effiziente Lösung zur Datensicherung dar. Die Software unterstützt Daten-Deduplikation, -Kompression und eine Verschlüsselung der abgelegten Inhalte. Innerhalb eines Backups werden auch die Zugriffsrechte und erweiterte Dateiattribute unter Linux gespeichert. Besondere Dateitypen, wie beispielsweise Hardlinks und Symlinks, werden ebenso unterstützt wie Device-Definitionen. Die Software wird über die Kommandozeile bedient und verfügt weder über eine grafische noch eine Web-Oberfläche.

Nachdem es innerhalb des Attic-Projekets zu Meinungsverschiedenheiten kam, spaltete sich die Gemeinschaft 2015. Unter dem Namen Borg entstand eine Abwandlung von Attic, die »offener und schneller« sein wollte. Die Entwickler korrigierten zahlreiche Probleme des Originals und eliminierten laut eigenen Aussagen diverse Ungereimtheiten, weshalb es zu einem Kompatibilitätsbruch mit Attic kam. Im März 2016 erschien die eigenständige Version 1.0 von Borg. Attic hingegen wurde seit über zwei Jahren nicht mehr offiziell aktualisiert.

Fast eineinhalb Jahre nach der letzten Hauptversion steht mit Borg 1.1 eine neue Version der Software bereit. Die aktuelle Version 1.1 markiert den Start einer stabilen Hauptlinie und erweitert Borg um diverse neue Funktionen. Neu ist unter anderem die Möglichkeit, Dateien aus bereits erstellten Archiven zu entfernen und diese dann neu bilden. Ein diff-Werkzeug erlaubt die Anzeige von Unterschieden zwischen zwei Archiven und »mount« zeigt alle verfügbaren Versionen einer Datei an. Zudem ist es möglich, Archive mit Kommentaren zu versehen und den Inhalt eines Archivs als tar-Stream zu exportieren.

Weitere Neuerungen von Borg 1.1 stellen Verbesserungen bei der Kompression, der Geschwindigkeit und dem JSON-API dar. Zudem haben die Entwickler zahlreiche Kommandos verbessert und den Speicherverbrauch des Servers reduziert. Weiterhin wurde die Standardkompression von »none« auf »lz4« umgestellt.

Eine Liste aller Neuerungen und Änderungen liefert die Ankündigung der neuen Version. Borg 1.1 ist kompatibel zu der Datenstruktur von Borg 1.0.4 und kann vom Server des Projektes heruntergeladen werden. Neben Python 3.4 werden unter anderem OpenSSL, libacl und liblz4 benötigt. Borg steht unter der Dreiklausel-BSD-Lizenz.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung