Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 20. Oktober 2017, 08:03

Software::Büro

LibreOffice veranstaltet Fehlersuche

Das LibreOffice-Projekt hat angekündigt, am heutigen Freitag ab 10 Uhr eine öffentliche »Bug Hunting Session« für die erste Alphaversion der kommenden Version 6 der freien Office-Suite zu veranstalten.

The Document Foundation

Kurz nach dem Ende der mehrtätigen Konferenz, auf der das Team von LibreOffice die weitere Marschrichtung festlegte, geht die Arbeit an der kommenden Version der beliebten Bürosuite weiter. Nun will das Team verstärkt die Mitarbeit von Freiwilligen nutzen, um die Fehler der für Januar, des kommenden Jahres erwarteten Version 6 von LibreOffice zu finden und zu beseitigen. Von der Aktion erhofft sich das Projekt unter anderem eine stabilere und bessere Veröffentlichung durch die Mithilfe von mehr Anwendern. Denn fertig ist LibreOffice 6 noch nicht.

Interessierte, die am heutigen Freitag etwas Zeit haben, müssen nur die aktuelle Testversion von LibreOffice 6 für Linux (RPM oder DEB), Mac OS X oder Windows installiert haben. Sollten sie Fehler in der Suite finden, soll es im Rahmen der Aktion sehr einfach sein, sie zu melden. Auf der QA-Mailingliste und im IRC werden zwischen 8:00 und 22:00 Uhr UTC (10:00-00:00 deutscher Zeit) erfahrene Entwickler zur Verfügung stehen, die dabei Unterstützung leisten können. Zudem wird es nachmittags zwischen 15:00 Uhr UTC und 17:00 Uhr UTC dedizierte Schwerpunktsessions geben, die nur den Hauptkomponenten gewidmet sein werden. Zwischen 17:00 und 19:00 Uhr UTC wird sich die Prozedur wiederholen und es werden nur noch die wichtigsten neuen Funktionen unter die Lupe genommen.

Die Aktion wird vom Qualitätssicherungsteam von LibreOffice organisiert und koordiniert. Korrekturen von gefundenen Fehlern sollen in die kommende Version 6.0.0 Alpha 1 einfließen, die aller Voraussicht nach Mitte November für alle unterstützten Plattformen verfügbar sein wird. Weitere Einzelheiten können der Aktionsseite entnommen werden.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung