Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Suse gibt erste Beta zu Suse Linux Enterprise 15 frei

6 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von skinnie am Mo, 30. Oktober 2017 um 18:07 #

Da ich Spamassassin nicht benutze, kann ich auch nichts dazu sagen, wo u.U. das Problem liegen könnte bzw. das Problem verifizieren oder auch nicht. Ich weiß jedoch dass Daemons häufig erst gestartet werden, wenn sie auch von einem Programm angefordert werden.

Es ist also zu viel verlangt, den für VM's empfohlenen Vanilla-Kernel zu installieren? Dann wäre Windows für dich vielleicht besser geeignet. Da hast du keine Wahlmöglichkeiten, die dich überfordern könnten. Jedes OS hat halt seine Zielgruppe.

  • 0
    Von Zaubberer am Mo, 30. Oktober 2017 um 18:20 #

    Bei anderen Distributionen xyz installiere ich die Oracle Vitualbox einfach auf dem Stock Kernel. Ich muss mir danach auch nur in den seltensten Fällen eine Rübe machen, ob bei einem Kernelupdate oder Update der Virtualbox die Kernel Treibermodule richtig gebaut werden. Das passt einfach.
    Update um Update.
    Jahr um Jahr.
    Seit Mageia 1, um genau zu sein.

    Und zu Spamd: Es gabe dazu Meldungen genug im Bugtracker.

    • 0
      Von skinnie am Mo, 30. Oktober 2017 um 18:41 #

      Na, dann nimm doch Mageia, wenn es für deine Anwendungszwecke besser geeignet ist. Aber das ist noch lange kein Grund, Opensuse als grundsätzlich scheiße zu bezeichnen. Und alleine das geht mir auf den Senkel.

      • 0
        Von Zaubberer am Di, 31. Oktober 2017 um 09:25 #

        Ja, ich habe mich auf Mageia festgelegt. Ist alles andere als ideal, aber für mich das in der Gesamtheit kleinste Übel.
        Ich blicke aber auch immer wieder über den bewussten Tellerrand, indem ich mir andere Distributionen anschau. Mit anschaun meine ich, nicht nur mal schnell eine Live-CD starten.
        Ich lese auch diverse Foren und Mailinglisten, u.a. opensuse-de@opensuse.org.
        Was gerade da manchmal hoch kommt!

        Ich stelle dann schon Vergleiche an, mit dem was ich habe, und perönlich verspüre dann gerade mit Blick auf openSUSE kein Verlangen mir das auf Dauer anzutun.
        Bei den wenigen Linux Usern die ich kenne, und die fast alle mal mit Suse in das Geschäft eingestiegen sind, ist die Entwicklung ähnlich.

        0
        Von Andre am Mi, 1. November 2017 um 13:48 #

        doch - sowas ist für einen Desktop scheisse - zumal es nicht ein einzelproblem ist, sondern dutzende Probleme sich jede neue Versiuon wieder neu auftun - seit 20Jahren jetzt.

        Alle x Jahre ist dann wirjlich mal eine Version rundum gelungen - bis dann zur nächsten Version wieder x neue Probleme auftauchen. Das ist einfach nur Scheisse. Aber stimmt - nicht nur SuSE-Spezifisch....

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung