Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Suse gibt erste Beta zu Suse Linux Enterprise 15 frei

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von mosu am Mi, 1. November 2017 um 10:44 #

Langer Rede kurzer Sinn. Manchem gefallen die Veränderungen bei openSUSE, anderen nicht so. Ob ich nun die Codecs über den Build-Service in einem Rutsch installiere, mit Sachen, die ich vielleicht gar nicht brauche oder ob ich ein Repository einbinde darauf aktualisiere und noch vier bis fünf Programme dazu installiere, halte ich für Geschmackssache. Innerhalb der Zeit, die ich für die Neuinstallation eines Systems brauche, spielt das aus meiner Sicht keine Rolle. Dass der Build Service eine Errungenschaft ist, wird hier wohl von niemandem in Abrede gestellt. Dass oS im Gegensatz zu Fedora auf der Enterprise-Version aufbaut hat den Nebeneffekt, dass oS offensichtlich den Anspruch hat stabiler daherzukommen als Fedora. Es besetzt damit eine Lücke zwischen Ubuntu LTS (die nur partiell gepflegt wird) und Fedora (bleeding edge). Diese Strategie scheint sich, was das allgemeine Interesse betrifft, für oS auszuzahlen. Zumindest ist das mein subjektiver Eindruck, dass das Interesse an openSUSE seit der Leap-Serie wieder deutlich zugenommen hat.

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung