Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Suse gibt erste Beta zu Suse Linux Enterprise 15 frei

9 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Idiotenpfleger am Mi, 1. November 2017 um 11:00 #

Naja, wenn ich mir das hier so ansehe, wie oft einem eine "politische Motivation" nachgesagt wird, wenn man seine Erfahrungen und auch objektive Fakten mitteilt... Dann könnte ich mir vorstellen, dass es unter denjenigen, die Opensuse in seiner derzeitigen Form Klasse finden, auch einen großen Anteil an Verschwörungstheoretikern gibt, die eine gezielte Kampagne gegen sich und Opensuse vermuten.

Nur: warum sollte man ein Projekt diffamieren, indem man dessen früher unzweifelhaft vorhandenen Qualitäten hervorhebt und gleichzeitig Bedauern darüber äußert dass diese Qualitäten verloren gegangen sind?
Was ist daran diffamierend?

  • 1
    Von räusper am Mi, 1. November 2017 um 14:56 #

    Dann könnte ich mir vorstellen, dass es unter denjenigen, die Opensuse in seiner derzeitigen Form Klasse finden, auch einen großen Anteil an Verschwörungstheoretikern gibt, die eine gezielte Kampagne gegen sich und Opensuse vermuten.

    Und die Belege für diese Vermutung ... die hast du im Urin .. äh .. is doch klar ..

    Nur: warum sollte man ein Projekt diffamieren, indem man dessen früher unzweifelhaft vorhandenen Qualitäten hervorhebt und gleichzeitig Bedauern darüber äußert dass diese Qualitäten verloren gegangen sind?
    die Auflistung von Stärken/Schwächen/Fehlern usw sind willkürlich und von persönlichen Schwerpunkten geprägt.
    Auch ich sehe die Stärken von OS ganz klar die tatsächlichen oder vermeintlichen Fehler und Schwächen überwiegen. Das kannst du gerne anders sehen.

    Was du aber nicht solltest : Deine Argumentation darauf aufbauen, den Anhängern von OS verschwörungstheoretische Neigungen vorzuwerfen ohne hierfür einen handfesten Beweis vorzulegen. Wenn du das nötig hast kann der geneigte Zuschauer vermuten, dass deine Sachargumente ziemlich dünn sind.

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung