Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Google will UEFI und Management Engine loswerden

5 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
7
Von WoodyEllen am Mo, 30. Oktober 2017 um 15:52 #

Ich weiß nicht, ob es eine Freud'sche Fehlleistung oder tatsächlich gewollt ist. Aber die Formulierung "von Geheimdiensten unterwandert, somit auch potentiell von anderen Kriminellen zu unterwandern." ist eine schöne Formulierung, die ahnen lässt, was der Autor von Geheimdiensten hält. ;)

  • 4
    Von sadsssdsad am Mo, 30. Oktober 2017 um 16:21 #

    Wäre zumindest nicht das erste mal, dass ein Geheimdienst in einem Rechtsstaat für sein Fehlverhalten gerügt wird. Ob in DE oder USA. Von daher mMn durchaus berechtigt.

    • 1
      Von Atalanttore am Mi, 1. November 2017 um 02:31 #

      Rechtsstaat bedeutet halt auch nur, dass Gesetze von den dafür zuständigen Stellen (Geheimdienste gehören nicht dazu) gnadenlos durchgesetzt werden. Mit Gerechtigkeit muss ein Gesetz auch nicht zwingend etwas zu tun haben.

      Rechtsstaat ist IMHO ein viel zu positiv besetzter Begriff. Letztendlich kann man jede Schandtat/Ungerechtigkeit mit einem Gesetz legitimieren. Beispiele dazu gab es in Deutschland ja genug.

    2
    Von Tuxentier2011 am Mo, 30. Oktober 2017 um 16:38 #

    Wollte ich auch gerade schreiben. Die einzig korrekte Forumulierung! Geheimdienste und andere Kriminelle. Geheimdienste agieren außerhalb der freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Manche der dort Arbeitenden reden sich vielleicht noch ein, daß sie aber doch "die Guten" seien, aber das trifft nicht zu. Und auch dann - und gerade dann ("die Guten") sollte man nicht die Verfassung / Grundgesetz etc. mit Füßen treten.

    2
    Von tom2 am Mo, 30. Oktober 2017 um 18:02 #

    Die Formulierung konnte man hier schon öfter lesen. Es dürfte sich also um Absicht handeln. Ich finde sie passend. :-)

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung