Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Tor-Projekt stellt nächste Protokollgeneration vor

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Pro-I2P am Mo, 6. November 2017 um 12:11 #

Wohingegen Browser-Klienten wie I2PSnark keinen dauerhaften Desktop benötigen.;-)
Wird über BiglyBT ein Torrent geöffnet wird in der Folge doch ein Dialog angezeigt, in dem die Dateien, der Speicherort, die Startoptionen usw. angezeigt werden. Weiter unten stehen Optionen für „Tracker, Peer & Connection Options“. Hier können die Netzwerke gewählt werden, abweichend von den Default Einstellungen (Konfiguration, Verbindung: Netzwerk).
Nachdem der Torrent geladen wurde, können über den Reiter Privacy nochmals die zu verwendenden Netzwerke korrigiert werden. Wenn noch Zweifel besteht, dann können alle öffentlichen Tracker aus dem Torrent entfernt werden (Reiter Quellen). Dort wird auch direkt angezeigt, ob das Netzwerk für den jeweiligen Tracker aktiviert wurde. Die freie Entscheidung aber, neben I2P auch das öffentliche, nicht anonyme Netz zu- oder abzuschalten, will dir niemand nehmen. (Das gilt, wie weiter oben geschrieben, nicht für native BT-Klienten wie I2PSnark.)
Die zu erreichenden Geschwindigkeiten sind abhängig von der Anzahl und der Leistung der Seeds, aber damit sage ich bestimmt nichts neues. Die genannten Zahlen sind nicht ungewöhnlich. Mit 2 Hops und 4 Tunnel sind anhaltende Spitzen von bis zu 500 KiB/s beobachtet worden. Aber entscheidend ist, wie wir alle wissen, letztendlich die durchschnittliche Geschwindigkeit. Und hier hat sich in den letzten Jahren einiges verbessert.

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung