Login


 
Newsletter
Werbung

Do, 21. Dezember 2000, 22:35

Unternehmen

PR: innominate AG reagiert auf veränderte Marktsituation

Schon vor einigen Tagen sickerte durch, daß es bei innominate Entlassungen geben würde (die Rede war von etwa 10 Stellen) und zwei Filialen geschlossen würde.

In der folgenden Pressemitteilung wird dazu, wenn auch etwas zwischen den Zeilen, Stellung genommen.

Der Linux-Dienstleister innominate AG hat ein umfangreiches Maßnahmenprogramm zur Steigerung der Profitabilität eingeleitet. Im Mittelpunkt stehen dabei der weitere Ausbau der eigenen Produktfamilie sowie die Konzentration auf die profitablen Produktfelder im Dienstleistungsbereich. Gleichzeitig wurden Kostensenkungsmaßnahmen durchgeführt, die auch den Personalbestand zumeist im nichtoperativen Bereich betrafen.

Zur Unterstützung dieser Initiative wurde Roland Markowski am 16.12.2000 als Chief Operating Officer (COO) in den Vorstand berufen. "Wir freuen uns, mit Roland Markowski eine erfahrene Führungskraft gewonnen zu haben. Er wird diese Initiative an der Seite des Vorstandsvorsitzenden und Gründers Raphael Leiteritz und des Finanzvorstandes Jens Arnold vorantreiben." erläutert Herr Staby von BFD Capital. Andreas Lattner, Chief Sales and Marketing Officer (CSMO) und Sascha Ottolski, Gründer und Chief Technology Officer (CTO), verlassen das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Raphael Leiteritz zum Startschuss des Programmes: "Durch diese Maßnahmen werden wir unsere führende Position im Open Source Markt in Europa weiter stärken. Dabei haben die Themen Sicherheit und Hochverfügbarkeit im Projektbereich einen besonderen Stellenwert, denn sie bilden die überwiegende Anzahl unserer Projekte. Diese Themen sind unsere Kernkompetenz und die wichtigsten Anwendungsfelder von Open Source Software".

"Zusätzlich werden wir unseren Produktbereich verstärken und anhand dieser Schwerpunkte ausrichten", ergänzt Roland Markowski die Pläne für die nächsten Monate. "innominate wird jetzt auch den kommerziellen Beweis antreten, dass die OSS- Philosophie die Grundlage zukünftiger IT-Landschaften darstellt", so Markowski zum Amtsantritt.

Der Aufsichtsrat und die Investoren unterstützen die Durchführung des Maßnahmenkataloges in vollem Umfang und sicherten dem neu besetzten Vorstand ihr uneingeschränktes Vertrauen für den eingeschlagenen Weg zu.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung