Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 9. November 2017, 10:49

Software::Business

ArchivistaBox-Smartphone mit LineageOS

Der Schweizer Hersteller für Dokumenten-Management-Systeme Archivista hat ein »ArchivistaBox-Smartphone« veröffentlicht, ein LG G6 mit einer vollständigen Dokumentenverwaltung. Das System soll den gesamten Funktionsumfang der bisherigen ArchivistaBox-Systeme umfassen.

ArchivistaBox-Smartphone macht sich den Umstand zunutze, dass Smartphones heute bereits sehr leistungsfähig sind und Desktops teilweise verdrängen. Die ArchivistaBox auf dem Smartphone beinhaltet ein komplettes Dokumenten-Management-System (DMS), das ganz ohne eine Verbindung ins Internet arbeiten kann.

Die ArchivistaBox-Smartphone ist ein Smartphone (aktuell LG G6) mit Android-Kompatibilität. Das LG G6 wurde unter anderem wegen seiner robusten Ausführung mit IP68-Zertifizierung gewählt. Dadurch kann die ArchivistaBox-Smartphone selbst da zum Einsatz kommen, wo andere elektronische Geräte den Dienst versagen, sei es auf einer Baustelle, im harten Outdoor-Einsatz oder bei Transporteuren unterwegs.

Als Betriebssystem kommt das quelloffene LineageOS in der Version 14.1 zum Einsatz. Damit eignet es sich insbesondere auch für den Einsatz im Linux-Umfeld. Alle notwendigen Linux-Werkzeuge sind bereits auf dem Gerät installiert. Neben der ArchivistaBox selbst können zehn weitere Linux-Distributionen sowie viele Versionen und Plattformen installiert werden. Sowohl LinuxDeploy als auch GNURoot Debian stehen zum Arbeiten bereit. Für Liebhaber der Konsole ist AndroidTerminal installiert, ebenso gibt es JuiceSSH und weitere Linux-Tools.

Fotostrecke: 3 Bilder

ArchivistaBox auf Smartphone mit angeschlossenem Scanner
Aktionsdialog der ArchivistaBox auf einem Smartphone
Gescanntes Dokument in der ArchivistaBox auf einem Smartphone
Als Highend-Gerät seiner Klasse verfügt das Gerät über drei Kameras (einschließlich Weitwinkel-Objektiv) und ein 5,7-Zoll-Display mit 2880 x 1440 Pixeln. Fotos und Dokumente können mit der Kamera ins DMS erfasst werden, doch effizienter ist die Arbeit mit einem Dokumenten-Scanner, der direkt an die ArchivistaBox-Smartphone angeschlossen werden kann. So können pro Minute bis zu 200 Seiten gescannt werden. Die anschließende Texterkennung (OCR) läuft im Hintergrund auf dem Smartphone ab, ebenso werden durchsuchbare PDF-Dokumente automatisch erstellt. Das System kann ab 600 Schweitzer Franken auf Azurgo.ch bestellt werden.

ArchivistaBox selbst ist freie Software, die eine webbasierte Dokumentenverwaltung und optional Warenwirtschaft (ERP) bietet. Die Lösung wird bevorzugt vorinstalliert mit passender Hardware vertrieben und richtet sich überwiegend an kleinere bis mittlere Unternehmen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 3 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Coole Sache (flipster, Fr, 10. November 2017)
Re: Coole Sache (Super Idee, aber..., Do, 9. November 2017)
Coole Sache (Sheldon, Do, 9. November 2017)
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung