Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Support für Skype 4.3 eingestellt

20 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von allf am Mi, 15. November 2017 um 08:20 #

Glänzte schon Skype 4.3 nicht gerade durch Stabilität, beschweren sich Nutzer bei der aktuell vorgeschlagenen Version über noch zahlreiche Fehler.

Eigentlich ist dies gut zu hören. Damit wird Werbung für Alternativen für Skype gemacht. Ausserdem sieht man so, wie tief diese Software in's System eingreift.
Privatsphäre ade.

  • 0
    Von Mint am Mi, 15. November 2017 um 08:50 #

    ich fand das Handling der alten Skype Version immer recht gut und einfach. Technische Probleme hatte ich zum Glück nie. Was wäre denn eine gute und vor allem empfehlenswerte Alternative die sowohl unter Linux als auch Windows und Mac funktioniert? Gibt es Empfehlungen?

    • 0
      Von ups am Mi, 15. November 2017 um 09:46 #

      Openfire
      Jitsi
      Tox

      oder einfach hier:
      Hier

      ***
      Einmal ist der Text zu lang, einmal zu kurz ...

      0
      Von ups am Mi, 15. November 2017 um 09:46 #

      Openfire
      Jitsi
      Tox

      oder einfach hier:
      Hier

      ***
      Einmal ist der Text zu lang, einmal zu kurz ...

      0
      Von tsc am Mi, 15. November 2017 um 10:20 #

      Eine echte Alternative zu Skype gibt es nicht, da kein anderes Programm auf das Skype-Netzwerk zugreifen kann, du müsstest also alle deine Skype-Kontakte dazu bewegen, auf einen neuen Messenger zu wechseln. Klappt meiner Erfahrung nach nicht, es gibt immer irgendwelche, die sich ein Ei darauf backen, was du benutzen willst, frei nach dem Motto "Ich habe Skype, wenn du mit mir quatschen willst, benutz' halt auch Skype!".

      Abgesehen davon sind vielleicht noch https://matrix.org oder https://ring.cx/ interessant.

      Tox finde ich eigentlich sehr gut, aber anscheinend ist die Weiterentwicklung eingeschlafen, ist wohl leider tot. :-(
      Jitsi benutzt xmpp als Protokoll und ist meiner Erfahrung nach der einzige Desktop-Client, bei dem VoIP problemlos (d.h. auch über NAT, also normale Router) funktioniert. Wenn das Gegenüber einen anderen xmpp-Client benutzt, wird VoIP höchstwahrscheinlich nicht funktionieren. Für reinen Chat oder Gruppenchat wäre xmpp und IRC noch interessant, das sind zumindest offiziell standardisierte Protokolle.

      Ich würde mir von einem Messenger folgende Dinge wünschen:
      - Chat, VoIP und Videotelephonie, jeweils 1-zu-1 oder als Gruppe
      - standardisiertes Protokoll
      - Opensource
      - kein zentraler Server, also entweder mehrere Server (z.B. wie bei xmpp oder Mail) oder serverlos (P2P wie bei Tox)
      - Freundesliste mit "Online"-Anzeige
      - Anmeldung mit mehreren Geräten gleichzeitig möglich
      - mobiltauglich, kann also mit Netzunterbrechungen umgehen und hat wenig Traffic und so
      - Clients für Windows, Mac OS, Linux und anderen Unixoiden, iOS und Android
      - verschlüsselte Kommunikation

      Ich glaube, das ist schon alles. In meinen Ohren klingt das nicht übertrieben, aber einen Messenger, der das alles kann, habe ich noch nicht gefunden.

      Fazit: Messenger gibt es wie Sand am Meer, meinen Wunschmessenger jedoch nicht! :-(

      • 0
        Von Jan-Nik am Mi, 15. November 2017 um 11:52 #

        > In meinen Ohren klingt das nicht übertrieben

        Doch, da sich zum Beispiel serverlos und iOS fast ausschließen: Anwendungen können dort nicht lange im Hintergrund laufen und müssen daher immer den Push-Server von Apple verwenden.

        0
        Von Dings am Mi, 15. November 2017 um 14:13 #

        Das erfüllt riot.im doch eigentlich alles..?

        • 0
          Von tsc am Mi, 15. November 2017 um 17:25 #

          riot, bzw. matrix ist kein offiziell standardisiertes Protokoll. Da gibt es im Bereich Messenger/Chat auch nur sehr wenig, mir fallen nur xmpp/jabber und IRC ein.

        0
        Von ups am Mi, 15. November 2017 um 15:23 #

        Was hast Du gegen Jabber?

        Openfire ermöglicht auf einfache Weise die Echtzeitkommunikation mit Freunden, Kollegen oder ganzen Gruppen. Openfire verfügt über das Tool Telefonie sowie Videokonferenz. Plugins, die darüber hinaus noch zusätzlich kostenlos installiert werden können, bieten eine breit gefächerte Benutzeroberfläche, die keine Wünsche offen lässt.

        • 0
          Von tsc am Mi, 15. November 2017 um 17:33 #

          Jabber finde ich grundsätzlich toll, viele Sachen funktionieren auch super, aber nicht VoIP und Videotelefonie. Spätestens wenn man hinter einem Router hängt, klappt das bei den meisten Clients wegen NAT nicht.

          Und Openfire ist meines Wissens nach nur ein Server, die unterstützen alle lauter tolle Features, aber das entscheidene sind halt die Clients, da unterstützt IMHO nur Jitsi alles (inkl. VoIP und Video), aber bei anderen Clients fehlen wichtige Features. Oder sie sind zueinander inkompatibel, weil z.B. unterschiedliche Verschlüsselungsverfahren unterstützt werden, was wiederum daran liegt, dass nicht alle Clients alle xmpp-Erweiterungen unterstützen - und leider ist ein großer Teil der xmpp-Funktionalitäten nur in den Erweiterungen…

          • 0
            Von kamome umidori am Do, 16. November 2017 um 13:52 #

            Empathy zu Empathy ging immer ganz gut, auch mit Screen-Sharing – nur um die Sicherheit mache ich mir da Sorgen, da Anwender- und Entwicklerkreis recht klein sein dürften (andererseits kann (könnte?), da XMPP-basiert, viel von anderen übernommen werden).

      0
      Von Dings am Mi, 15. November 2017 um 14:15 #

      Definitiv www.riot.im

      wire ist zwar etwas schicker, dafür aber wieder ein geschlossenes Ökosystem, was irgendwie Gewinn machen muss

      • 0
        Von ups am Mi, 15. November 2017 um 15:21 #

        Cisco Jabber bündelt Präsenzinformationen, Instant Messaging, Sprach- und Videokommunikation sowie Web-Konferenzen und Desktop-Sharing über mobile und stationäre Geräte hinweg zu einem einheitlichen Gesamterlebnis. Cisco Jabber ist sowohl für PC und Mac als auch für Tablets und Smartphones verfügbar

0
Von Oiler der Borg am Mi, 15. November 2017 um 11:26 #

bin auf wire gewechselt, funtioniert anyway deutlich besser

0
Von skype android am Mi, 15. November 2017 um 12:06 #

irgend was stimmt nicht mit neuen skype auf android,

man findet überhaupt keine Einstellungen unter skype, wo sind die ? auf android 7

und wieso sieht jetzt skype so schwarz weiss tot aus ?

0
Von Videoconferencing am Fr, 17. November 2017 um 22:19 #

Software wie Apache Openmeeting und Teamviewer sind für Unix/Linux auch viel besser als Microsoft Skype.

https://openmeetings.apache.org

Dann gibt es auch noch Webseiten wie die von Telenor für Videoconferencing:

https://appear.in

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung