Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 17. November 2017, 10:18

Software::Web

WordPress 4.9 »Tipton« veröffentlicht

Das WordPress-Entwickler-Team hat Version 4.9 der freien Webanwendung zum Erstellen und Verwalten von Webseiten veröffentlicht.

wordpress.org

Die weitverbreitete Blogging- und CMS-Software WordPress in der neuen Version 4.9 ehrt mit dem Codenamen »Tipton« den amerikanischen Jazz-Musiker und Bandleader Billy Tipton. Die aktuelle Ausgabe bringt zahlreiche Neuerungen, wie der Ankündigung der Veröffentlichung zu entnehmen ist. Verbesserungen gab es vor allem im Customizer und in der Code-Bearbeitung.

Der Arbeitsablauf bei der Anpassung einer Webseite im Customizer wurde weiter vereinfacht und intuitiver gestaltet. Änderungen im Customizer der Software können künftig, wie von den Beiträgen bekannt, zeitlich geplant aktiviert werden. Ebenso werden, wie bei Beiträgen, nicht gespeicherte Änderungen am Design vom System gespeichert und können wiederhergestellt werden.

Zudem kann per Vorschaulink anderen Beteiligten die Möglichkeit gegeben werden, die Änderungen im Voraus zu begutachten, ohne dass sie für alle Besucher sichtbar sind. Ein neues Design kann gegen eine versehentliche Veröffentlichung gesperrt werden. Das Anlegen von Menüs im Customizer wurde mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung vereinfacht. Ab Wordpress 4.9 kann nur noch eine Person im Customizer arbeiten, für andere gilt in dem Zeitraum eine Sperre.

Bei den Widgets gab es ebenfalls Änderungen. Neu hinzugekommen ist ein Galerie-Widget. Zudem können nun Shortcodes im Text- und Video-Widget verwendet werden, ohne dazu Code einfügen zu müssen. Das Text-Widget unterstützt das Einbetten von Bildern, Galerien, Audio und weiteren Medien über einen Button. Zudem sollen Seitenleisten und Widgets jetzt eine möglichst passende Position erhalten, wenn das Theme gewechselt wird.

Wer den Code seiner Webseite selbst bearbeitet, wird sich über Syntax-Highlighting in den Theme- und Plugin-Editoren, im Customizer sowie im HTML-Widget freuen. Fehlerhafter Code im Theme- oder Plugin-Editor wird künftig erkannt, fatale Fehler werden verhindert, indem statt einer leeren Seite der vorherige Zustand wiederhergestellt wird.

WordPress 4.9 kann von der Projektseite heruntergeladen oder über das WordPress-Backend aktualisiert werden. Wie immer sind Anwender angehalten, ihre Installation möglichst zeitnah zu aktualisieren.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 1 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Alle Kommentare unter dem von Ihnen eingestellten Schwellenwert!
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung