Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 17. November 2017, 12:22

Software::Container

Google stellt container-diff vor

Google-Mitarbeiter haben das Programm container-diff entwickelt, um Unterschiede zwischen Container-Abbildern zu finden. Jetzt stellt es Google der Allgemeinheit unter der freien Apache-Lizenz 2.0 zur Verfügung.

Bisher war es schwierig, zu erkennen, welche Auswirkungen Änderungen in der Container-Definition, beispielsweise im Dockerfile, auf das daraus erzeugte Abbild haben. container-diff soll dies nun sehr leicht machen. container-diff berechnet die semantischen Unterschiede zwischen Abbildern. Es geht also von den Unterschieden auf Dateiebene aus und leitet daraus unter Zuhilfenahme von Informationen der Paketverwaltung eine Darstellung ab, die für die Anwender gut lesbar ist. Das Programm kann Unterschiede in Systempaketen, sprachspezifischen Paketen und Dateien entdecken. Die Abbilder können dabei vom lokalen oder auf einem anderen Rechner laufenden Docker-Daemon oder einem Tar-Archiv kommen.

Sprachspezifische Pakete sind solche, die nicht über das Paketsystem der Distribution, sondern von Werkzeugen, die der jeweiligen Programmiersprache angehören, verwaltet werden. container-diff kennt und unterstützt zur Zeit Pakete für Python und Node.js. Geplant ist eine Unterstützung für Java, Go und Ruby. Externe Beiträge sind dem Team willkommen, so würden sich auch noch Rust und Perl neben allen weiteren Sprachen, die eine eigene Modulverwaltung enthalten, anbieten.

Fotostrecke: 2 Bilder

container-diff: Unterschiede zwischen Debian-Abbildern nach Installation von Python
container-diff: Anwendung des pip-Differs zeigt Unterschiede in installierten Python-Paketen
container-diff lässt sich aufgrund der textbasierten Arbeitsweise gut in Arbeitsabläufe einfügen, um beispielsweise Änderungslogs zu erzeugen oder in der kontinuierlichen Integration, um Probleme zu erkennen. Neben der für Menschen lesbaren Ausgabe ist auch eine Ausgabe im JSON-Format möglich. Ferner kann container-diff auch zur Analyse eines einzelnen Abbilds eingesetzt werden. Der Download von container-diff ist von der Github-Seite des Projekts möglich. Dort stehen auch weitere Informationen zur Verfügung.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 1 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung