Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 28. November 2017, 09:25

Software::Distributionen::OpenSuse

OpenSuse Tumbleweed führt Schnappschüsse ein

Die OpenSuse-Gemeinschaft wird den Nutzern des Rolling-Release-Zweigs »Tumbleweed« neben der klassischen Ausgabe auch eine Veröffentlichung auf Basis von Schnappschüssen anbieten. Mit der neuen Einrichtung sollen konservativere Anwender angesprochen werden, die nicht alle Neuerungen sofort installieren wollen.

en.opensuse.org

OpenSuse Tumbleweed stellt eine klassische Rolling-Release-Distribution dar, die auf das Prinzip der kontinuierlichen Freigaben aufsetzt. Die Distribution hebt sich von den anderen aktuellen Repositorien wie beispielsweise »Factory« dadurch ab, dass es sich um offizielle stabile Paketversionen handelt, deren Zusammenspiel mit anderen Paketen getestet wurde. Hinter den Paketen stehen Betreuer, die alle Pakete anpassen, damit sie auch funktionieren. So soll verhindert werden, dass Nutzer böse überrascht werden, wenn plötzlich auf Inkompatibilitäten basierende Fehler auftreten.

In der Praxis gestaltet sich die Aktualisierung und die Pflege von OpenSuse Tumbleweed allerdings ein wenig anspruchsvoller. So liegt es an der Natur des »rollenden« Konzepts, dass nicht alle Pakete gleichzeitig denselben Stand haben können und es bei Aktualisierungen vor allem von wichtigen Bibliotheken zu nicht auflösbaren Konflikten bei den Abhängigkeiten kommt. Wie Jimmy Berry auf der Liste des Projekts schreibt, komme es beispielsweise nicht selten dazu, dass bei einem Update von Qt viele Anwendungen vorerst nicht funktionieren und erst sukzessive wieder auf den neuesten Stand gebracht werden müssen. Um das Dilemma zu lösen, hat der Entwickler deshalb bereits vor über einem Jahr ein alternatives Veröffentlichungskonzept für OpenSuse Tumbleweed vorgestellt, das auf Schnappschüssen beruht und stabilere Freigaben garantieren soll.

Nun hat Berry seine Idee finalisiert und eine neue Schnappschuss-Funktionaliät in OpenSuse Tumbleweed implementiert. Nutzer können mittels des Kommandos tumbleweed zwischen verschiedenen Ständen der Distribution wechseln und bei Bedarf auf ältere Stände zurückgreifen. Die Schnappschüsse selbst werden auf einem separaten Server gehostet und können mittels tumbleweed switch angesprochen werden. Eine vollständige Liste der Kommandos liefert tumbleweed –help.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 19 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Wozu ?!?? (asdgfghjjkll, Mi, 29. November 2017)
Re: Wozu ?!?? (Argh, Mi, 29. November 2017)
Re: Wozu ?!?? (nico, Mi, 29. November 2017)
Re[3]: Wozu ?!?? (skinnie, Mi, 29. November 2017)
Re[4]: Wozu ?!?? (KDE Fan, Mi, 29. November 2017)
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung