Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Linux: Steam-Marktanteile auf dem Tiefstand

54 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Donald Luck am Mo, 4. Dezember 2017 um 11:47 #

heisst das jetzt Linux wird sich nicht auf dem Desktop durchsetzen? Oder verzögert es sich nur?

Jetzt wo unbeschreiblich wichtige 0,07% der ganzen(von nicht näher beschriebenen) Konsumenten, Linux als Spieledesktop den Rücken gekehrt haben.

  • 1
    Von Alzheimer am Mo, 4. Dezember 2017 um 12:03 #

    Linux ist einfach nicht Hipster-gerecht. Dem System fehlt ein neokonservativ-kommerziell-trendiges Image. Und eine Firma im Hintergrund mit einem CEO an der Spitze, der eine riesige Fan-Gemeinde hat.

    Vielleicht tut sich ja am Linux-Marktanteil etwas, wenn Valve anfängt, die Sozialen Medien intensiv vollzumüllen, um die richtige Zielgruppe zu erreichen.

    • 0
      Von Josef Hahn am Mo, 4. Dezember 2017 um 12:13 #

      :up: :up:

      Ich glaube, du hast den Nagel auf den Kopf getroffen!

      Zumindest sprichst du mir sehr aus der Seele.

      Was Linux auch gut tun würde: Ein paar künstliche Restriktionen, an denen sich die Fangemeinde aufstacheln kann, wie sinnvoll und notwendig selbige ja sind.

      • 0
        Von Alzheimer am Mo, 4. Dezember 2017 um 14:54 #

        Vielleicht sollte man eher daran setzen, WINE zu perfektionieren, um Linux zur vollwertigen Alternative eines Windows-Desktops zu machen. Ist dann am Ende der Desktop von Microsoft nur noch Einer von sehr vielen, dann verschwinden auch die Gründe, wegen einem einzigen Desktop extra Windows-Versionen anbieten zu müssen.

    0
    Von pantzi am Di, 5. Dezember 2017 um 01:25 #

    das heißt, dass das nichts mit den absoluten zahlen zu tun hat. innerhalb 1 monats hat sich das stark geändert und mansagt, dass das deshalb ist, weil die chinesen plötzlich alle steam nutzen. darum auch der starke anstieg von win7. also die nutzer wurden mehr, aber eben mehr win7 und nicht win10, mac, oder linux,
    mMn hat sich linux schon am desktop durchgesetzt, man muss es halt nur benutzen. zum spielen ist es nur teils brauchbar. ich spiele gerne adventure spiele und die gibt es eigentlich immer auch für linux
    aber auch humlebundle hat in den letzten wochen einige linux spiele gratis rausgehaun. outlast+dlc, brütal legend, shadow warrior, sanctum 2. also doch recht anspruchsvolle 3D spiele, die alle super auf linux laufen
    und unter den top10 titeln sind auch immer 7 spiele dabei, dies auch für linux gibt

0
Von ___# am Mo, 4. Dezember 2017 um 11:56 #

ist die Umfrage nicht repräsentativ bzw. nicht genau.

Ich spiele meist unter Linux und wurde einmal unter Linux befragt und schon viermal unter Windows.

Es werden ja nicht alle User erfasst und deshalb steckt hinter einer geringen Veränderung der Zahlen nicht unbedingt eine reale Veränderung.

Festzuhalten bleibt, dass der Anteil sehr gering ist.

0
Von tzui am Mo, 4. Dezember 2017 um 11:56 #

Interessant wären die absoluten Zahlen. Vielleicht ist die Verbreitung von Linux sogar gestiegen, jedoch nur nicht so stark wie der Markt gewachsen ist.

  • 0
    Von Gitstompha am Mo, 4. Dezember 2017 um 12:22 #

    So sieht es aus. Linux wächst langsamer als die anderen Märkte, und China hat uns jetzt einen heftigen Dämpfer verabreicht. Ich vermute mal, das wir die 2 Millionen Grenze bei Steam inzwischen erreicht haben.

0
Von Gitstompha am Mo, 4. Dezember 2017 um 12:17 #

Man sollte die Zahlen vielleicht anders betrachten, wie es z.B. Liam bei GOL macht, der sich dazu ein paar Zahlen bei Steam rausgesucht hat.

Here's another way to look at the Linux market share on Steam

Das die Zahlen im "Overall Marketshare" einbrechen, liegt daran, das der Markt in China extrem gewachsen ist, und das die Steamuser hauptsächlich Windows zum spielen verwenden :(

Chinese market share: ~65% (im August waren es noch ~21%)
Englisch market share: ~18%

Im rein englischsprachigen Raum liegt der Linux Marketshare bei ~1,6% und global betrachtet ohne China liegen wir bei ~0,8%.

Schade das Valve die Umfragen immer noch nicht in den Griff bekommt. Unter Linux hatte ich sie seit 2013 gerade 3x bekommen. Unter Windows hingegen fast jeden Monat. SteamOS ist auch immer noch aussen vor, weil Systeme im Big Picture Modus keinen Survey bekommen :(

1
Von coNP am Mo, 4. Dezember 2017 um 12:17 #

ist Englisch nur unter den Linux und MAC Systemen.
Bei Windows und Cross-Platform ist es Chinesisch (vereinfacht).

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 04. Dez 2017 um 12:19.
0
Von dubst3pp4 am Mo, 4. Dezember 2017 um 12:18 #

...wäre es richtig: weniger als 0,003% der Linux Nutzer nutzen Steam ;-)

Ich versuche geschlossene Plattformen wo es geht zu vermeiden, daher werde ich auf meinem offenen Betriebssystem auch kein Steam, Spotify etc. nutzen. Allein die Möglichkeit, dass mit dem Bankrott von Valve, dem Untergang der Plattform oder dem Ende des Linux-Supports ich keines der Spiele mehr nutzen kann, jagt mir einen eisigen Schauer über den Rücken...

0
Von Josef Hahn am Mo, 4. Dezember 2017 um 12:20 #

Es gibt genau _eine_ substanzielle Verbesserung, die ich mir durch das Zuströmen dieser User vorstellen kann.

Und zwar, dass die GPU-Treiber dadurch Verbesserungen erfahren.
(Davon abgesehen ist es mir ausdrücklich recht, dass sowas wie Steam unter Linux nicht Fuß fasst - was ja auch schädlich sein kann)

Gibt es da Meinungen, Erfahrungen oder Belege, ob das wirklich eintritt?

1
Von Thorsten33 am Mo, 4. Dezember 2017 um 13:08 #

Diverse Linux/Windows-Nutzer berichten, dass Ihnen die Umfrage unter Windows viel häufiger angeboten wurde.

Der sinkende Anteil steht auch im umgekehrten Verhältnis zu sonstigen Erhebungen (Surfer etc), wo Linux steigt.

Ich frage mich, ob Valve die Zahlen künstlich so "einbrechen lässt", um sich dann von Linux zu verabschieden.

  • 1
    Von toxicity am Mo, 4. Dezember 2017 um 13:13 #

    Es kommen mehere Faktoren dazu, zuerst der Steam Markt wächst in China rasant. Die Chinesen benutzen aber kaum Linux.
    Und Linux Nutzer legen mehr wert auf Datenschutz, dementsprechend lehnen sie die Befragung deutlich häufiger ab als Windows Nutzer.

    Valve wird nicht von Linux abspringen, denn auch wenn sich der Linux Markt schwach entwickelt, er existiert und Valve sieht das auch. Von Linux abspringen bedeutet also einen Kundenstamm zu verlieren.

    1
    Von Oiler der Borg am Mo, 4. Dezember 2017 um 14:53 #

    Ich frage mich, ob Valve die Zahlen künstlich so "einbrechen lässt", um sich dann von Linux zu verabschieden.

    da die Meldung über den Linuxanteil auch inzwischen Quartalsweise statt wie früher jährlich rausgegeben wird, kann man da getrost einen Fünfer drauf setzen :cry:

1
Von michael123123 am Mo, 4. Dezember 2017 um 13:42 #

Wundert mich nicht. Ich hätte auch gerne unter Linux gespielt, allerdings sind die Haupttitel entweder nicht verfügbar oder unter Linux buggy umgesetzt! Von daher bin ich dann leider wieder bei Windows gelandet :-(

  • 0
    Von komplett_verruckt am Mi, 13. Dezember 2017 um 09:50 #

    Sehe ich genauso. Ich würde gern alle meine geliehenen Titel unter Linux spielen, aber sie sind leider nicht alle verfügbar. Deshalb musste ich mir wieder Windows installieren.
    Was die Qualität angeht, konnte ich bei Metro 2033 und Dirt Rally allerdings kaum Unterschiede feststellen. Die Einspielungen zum nächsten Level bei Metro 2033 sind etwas stottrig unter Linux, aber beim Spielen selber gibts keine Probleme.

    komplett_verruckt, wie immer

1
Von Trux am Mo, 4. Dezember 2017 um 14:02 #

Linux hat auf dem Desktop enorm zugenommen.
Weltweit sind es jetzt mehr als 3% die Linux nutzen.
Mac und Chrom legen hier auch kräftig zu. Die Kurve bei den Windows Systemen flacht langsam ab. Es sieht so aus, dass Windows in Zukunft nicht mehr um die 90% Marktsättigung, sondern nur noch etwa 70% haben wird.
Die hohe Zahl der Win 7 Nutzer in dieser Studie bestätigt, dass Microsoft nicht mehr alle User nach Win 10 holen kann.
Der Steam-Marktanteil ist so interessant wie der Anteil der Ferrari Fahrer die ein grünes Auto bevorzugen.
Relevanter sind da schon die Beweggründe von Valve die Linuxplatform für sich zu nutzen.
1. Es schadet es ihnen nicht und sie werden auch noch mit diesem Nischenprodukt gutes Geld verdienen.
2. Sie sind dadurch nicht komplett von Microsoft abhängig.

Es ist vergleichbar mit Samsung und Tizen.
Solange Samsung mit Android dick im Geschäft ist werden sie nicht auf Tizen umschwenken. Tizen verschafft ihnen aber gegenüber Google eine Unabhängigkeit die durch nichts anderes ersetzbar und schon gar nicht bezahlbar wäre.

  • 0
    Von rgsidler am Mo, 4. Dezember 2017 um 15:00 #

    >Solange Samsung mit Android dick im Geschäft ist werden sie nicht auf Tizen umschwenken. Tizen >verschafft ihnen aber gegenüber Google eine Unabhängigkeit die durch nichts anderes ersetzbar und schon >gar nicht bezahlbar wäre.

    Genau - gerade jetzt, wo Google den (unfreien nota bene) Nachfolger von Android entwickelt, ein unschätzbarer Vorteil.

    0
    Von chris1284 am Mo, 4. Dezember 2017 um 18:02 #

    Schon 3%..... So viel

1
Von Oiler der Borg am Mo, 4. Dezember 2017 um 14:49 #

Würden sie mitschneiden können , dass das ein technisches Prob ihrer Plattform ist!

Linuxer bekommen so gut wie nie die diesbezügliche Umfrage auf den Schirm, während sie Windosen bei jedem dritten Seitenaufruf quält

1
Von Big_M am Mo, 4. Dezember 2017 um 15:21 #

Schaut euch mal Netmarketshare an, die haben die Seite überarbeitet. Leider haben die die weltweiten Linuxzahlen etwas nach unten korrigiert. Die lagen nämlich in den letzten Monaten über 3% soweit ich weiß, jetzt sind die aber auch alle wieder unter 3%, mit 2,96 als Maximum im September.

Interessant ist aber dass man jetzt die Zahlen nach Länder sich anzeigen lassen kann, diese Funktion war vorher nur zahlenden Kunden vorbehalten. Und da sieht man doch recht schön dass Linux wohl hauptsächlich in Europa eingesetzt wird. Hier mal ein par Zahlen für den letzten Monat:
USA: 0,96%. Ich dachte die Verbreitung in den USA wäre viel höher...
Kanada: 1,34%
Australien: 1,09%

Im Vergleich dazu:
Deutschland: 5,96%
Frankreich: 6,44%
Norwegen: 3,75%
Finland: 6,13%
Polen: 8,71%
Östereich: 5,50%
Tschechien: 12,85%
Weißrussland: 7,79%

Je kleiner das Land, desto größer sind die Schwankungen natürlich. Aber ich muss sagen ich bin doch sehr positiv überrascht! Ich ging eher von bis maximal 5% aus.
Aber schaut selbst: https://www.netmarketshare.com .Filter können nun addiert werden. Die genannten Zahlen sind zB für Device Type = Laptop/Desktop und Country = x

Edit: Übrigens, die Prozentangabe für China liegt mit 0,98% sogar leicht vor den USA...

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert. Zuletzt am 04. Dez 2017 um 15:30.
1
Von Martin Menke am Di, 5. Dezember 2017 um 07:42 #

Jetzt gibt es auf Steam mal ein Spiel (Carcassonne) das ich gerne spielen würde, aber dann gibt es es wieder nur für Windows. So bekommt man halt keine Marktanteile :-(
Dann spiele ich lieber weiter das Uralt Carcassonne mit Wine.

  • 0
    Von tom2 am Di, 5. Dezember 2017 um 12:32 #

    Hast du dir schon JCloisterZone angesehen?
    Meinst du mit Uralt-Carcassonne die Version von Koch Media bzw. Deep Silver?
    Wie sieht es da unter Wine mit Multiplayer aus? Findet man online noch Mitspieler?

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung