Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Linux: Steam-Marktanteile auf dem Tiefstand

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Trux am Mo, 4. Dezember 2017 um 14:02 #

Linux hat auf dem Desktop enorm zugenommen.
Weltweit sind es jetzt mehr als 3% die Linux nutzen.
Mac und Chrom legen hier auch kräftig zu. Die Kurve bei den Windows Systemen flacht langsam ab. Es sieht so aus, dass Windows in Zukunft nicht mehr um die 90% Marktsättigung, sondern nur noch etwa 70% haben wird.
Die hohe Zahl der Win 7 Nutzer in dieser Studie bestätigt, dass Microsoft nicht mehr alle User nach Win 10 holen kann.
Der Steam-Marktanteil ist so interessant wie der Anteil der Ferrari Fahrer die ein grünes Auto bevorzugen.
Relevanter sind da schon die Beweggründe von Valve die Linuxplatform für sich zu nutzen.
1. Es schadet es ihnen nicht und sie werden auch noch mit diesem Nischenprodukt gutes Geld verdienen.
2. Sie sind dadurch nicht komplett von Microsoft abhängig.

Es ist vergleichbar mit Samsung und Tizen.
Solange Samsung mit Android dick im Geschäft ist werden sie nicht auf Tizen umschwenken. Tizen verschafft ihnen aber gegenüber Google eine Unabhängigkeit die durch nichts anderes ersetzbar und schon gar nicht bezahlbar wäre.

  • 0
    Von rgsidler am Mo, 4. Dezember 2017 um 15:00 #

    >Solange Samsung mit Android dick im Geschäft ist werden sie nicht auf Tizen umschwenken. Tizen >verschafft ihnen aber gegenüber Google eine Unabhängigkeit die durch nichts anderes ersetzbar und schon >gar nicht bezahlbar wäre.

    Genau - gerade jetzt, wo Google den (unfreien nota bene) Nachfolger von Android entwickelt, ein unschätzbarer Vorteil.

    0
    Von chris1284 am Mo, 4. Dezember 2017 um 18:02 #

    Schon 3%..... So viel

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung