Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Photomatix für Linux angekündigt

8 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von mosu am Mi, 6. Dezember 2017 um 11:18 #

Wenn das, was versprochen wird, tatsächlich funktioniert, könnte ich schwach werden. Allerdings erfahre ich das vermutlich erst, wenn ich es gekauft habe. Bisher erstelle ich Bilder aus Belichtungsreihen in Gimp 2.9. Dabei muss ich, da es oft auch bei Stativgebrauch zu minimalen Verschiebungen kommt, eigentlich immer in der 300-400%-Ansicht die Bilder so übereinanderschieben, dass es genau passt, was schon mal eine Menge Zeit braucht. Als nächstes produziere ich schwarze Ebenenmasken, in die die jeweilige Ebene einkopiert wird, für die überbelichteten Bilder invertiert, so dass nur die dunklen Töne wirksam werden. Dann wird der ganze Stapel mit dem ausgeglichen belichteten untersten Bild verbunden. Das ist in etwa der Arbeitsgang bis ich erst einmal anfangen kann, mit dem Bild zu arbeiten, wenn mir Fotomatix da etwas abnehmen könnte und das inklusive Ausrichtung in einem Rutsch erledigen würde, wäre das schon attraktiv für mich. Allerdings will ich eben möglichst wenig sonstige Eingriffe, also keine Rauschreduzierung, auch die Geister will ich in der Regel eher erhalten. Das müsste also schon mal alles steuerbar sein. Was natürlich tatsächlich zu fehlen scheint ist die Panoramafunktion. Hugin bietet im Prinzip eine Belichtungsreihe an in Kombination mit Panorama-Funktion, allerdings klappt bei Hugin das Ausrichten der Bilder merkwürdigerweise nicht richtig, obwohl das Verbinden von versetzten Bildern ja eigentlich eine Kernfunktionalität von Hugin ist.

  • 0
    Von Rome am Mi, 6. Dezember 2017 um 12:48 #

    Im G'MIC Plugin für Gimp gibt es eine praktische Layer-Ausrichten-Funktion. Für Panoramas ist das nichts aber bei solchen kleinen Verschiebungen funktioniert das sehr gut.

    0
    Von knipsius am Mi, 6. Dezember 2017 um 15:14 #

    Die Panoramafunktion funktioniert mit Hugin sehr gut, da hast wohl irgendwas falsch gemacht.

    Aber wo ist der Zusammenhan zu Photmatix ?

    • 0
      Von mosu am Mi, 6. Dezember 2017 um 21:19 #

      Ich weiß, dass die Panorama-Funktion sehr gut funktioniert, das ist ja das Kerngeschäft von Hugin und das nutze ich auch mit gutem Erfolg. Was nicht so gut funktioniert, ist das Ausrichten von Belichtungsreihen mit minimalen Abweichungen, denn das erfordert unterschiedlich belichtete Bilder passend auszurichten. Nicht das Kerngeschäft, aber Belichtungsreihen bietet Hugin schon. Im Übrigen kann es natürlich sehr gut sein, dass ich etwas falsch gemacht oder falsch aufgefasst habe.

      • 0
        Von mosu am Mi, 6. Dezember 2017 um 21:22 #

        Ja, und der Zusammenhang zu Photomatix wäre dann, dass Photomatix anscheinend Belichtungsreihen und Ausrichten der Bilder beherrscht, allerdings leider keine Panoramen, so dass man aus mehreren Belichtungsreihen wie bei Hugin gleich in einem Schritt ein Panorama erstellen könnte.

        0
        Von knipsius am Mi, 6. Dezember 2017 um 23:25 #

        Ja, Ich hatte mir mal Autopano Pro von Kolor (100EUR) zugelegt.
        Der wesentliche Unterschied zu Hugin war eigentlich nur die Bedienung, kein Vorsortieren mehr, das Programm sucht sich aus den Ordner alle passenden Bilder selbst heraus ;-)

    0
    Von knipsius am Mi, 6. Dezember 2017 um 15:17 #

    Die Panoramafunktion funktioniert mit Hugin sehr gut, da hast wohl irgendwas falsch gemacht.

    Aber wo ist der Zusammenhang zu Photmatix ?

    0
    Von Anonymous am Mi, 6. Dezember 2017 um 17:13 #

    Kennst Du Fotoxx ? Ob die HDR-Funktion etwas taugt, weiss ich nicht, aber zumindest dürfte die weniger Arbeitsgänge erfordern.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung