Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 11. Dezember 2017, 18:45

Software::Grafik

Mesa 17.3 freigegeben

Die Entwickler der freien 3D-Grafikbibliothek Mesa haben die Version 17.3 veröffentlicht. Diese vorläufig noch experimentelle Version bringt eine Reihe von Verbesserungen der OpenGL- und EGL-Unterstützung für freie Systeme.

opengl.org

Mesa ist eine 3D-Grafikbibliothek, die das OpenGL-API und dessen Nachfolger, das Vulkan-API, in freier Software implementiert. Sie ist das freie Äquivalent zu den OpenGL-Bibliotheken, die den proprietären Grafiktreibern beiliegen. Sie unterstützt die Hardware-Beschleunigung, wo diese zur Verfügung steht, und emuliert andernfalls die 3D-Funktionen in Software, was allerdings mindestens eine Größenordnung langsamer ist.

Die neue Version 17.3 ist eine Entwicklerversion, die eine Reihe von Neuerungen bringt. Da anfänglich allerdings noch Fehler enthalten sein können, wird normalen Benutzern empfohlen, bei der vorhergehenden Version zu bleiben, bis zumindest Version 17.3.1 erschienen ist.

Mesa 17.3 enthält nach Angaben der Entwickler eine Anzahl von neuen Funktionen. Eine davon ist die Integration von libtxc_dxtn. Damit werden GL_EXT_texture_compression_s3tc und GL_ANGLE_texture_compression_dxt in Treibern, die diese Funktionen unterstützen, immer aktiviert.

Weitere neue Funktionen sind GL_ARB_indirect_parameters für i965/gen7+, GL_ARB_polygon_offset_clamp für i965, nv50, nvc0, r600, radeonsi, llvmpipe und swr, GL_ARB_transform_feedback_overflow_query, GL_EXT_memory_object, GL_EXT_memory_object_fd und EGL_ANDROID_native_fence_sync für radeonsi, letzteres erst ab Linux 4.15 oder später, GL_ARB_texture_filter_anisotropicfür i965, nv50, nvc0, r600 und radeonsi sowie EGL_IMG_context_priority für i965.

Daneben wurden in Mesa 17.3 eine Menge Fehler der Vorversion korrigiert. Die ausführlichen Anmerkungen zur Veröffentlichung führen alle Änderungen im Detail auf.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung