Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 18. Dezember 2017, 08:30

Software::Distributionen::BSD

TrueOS 17.12 freigegeben

Das TrueOS-Projekt hat planmäßig Version 17.12 des Desktop-orientierten BSD-Systems herausgegeben. Neu sind in der aktuellen Version unter anderem ein System-Reporting mittels OpenRC, nicht-interaktive Systemaktualisierungen und eine grafische Verwaltung von entfernten Serverinstallationen.

trueos.org

TrueOS ist ein Betriebssystem, das auf FreeBSD beruht, aber um mehrere Erweiterungen ergänzt wurde. Anders als die Basis wird das System mit einem grafischen Installationsprogramm ausgeliefert und richtet sich vor allem an Desktop-Nutzer. Neben der eigenen Desktop-Umgebung Lumina beinhaltet TrueOS diverse andere Desktops. Ziel der Entwicklung ist nach Angaben der Entwickler die Erstellung eines leicht zu bedienenden, stabilen und robusten Betriebssystems, das einfach installiert und verwaltet werden kann. Die Entwicklung des Systems wird weitgehend durch iXsystems vorangetrieben und gesteuert.

Nachdem TrueOS im Sommer eine Änderung der Veröffentlichungsstrategie verkündete, erscheint nun mit TrueOS 17.12 eine stabile Version des Systems. Die aktuelle Version setzt wie angekündigt beim Service-Management und Status-Reporting auf OpenRC auf. Als Grund haben die Entwickler bereits in der Vergangenheit die gesteigerte Rolle des Systems als Testplattform für FreeBSD genannt, das bereits seit geraumer Zeit auf OpenRC aufsetzt. Neu in der aktuellen Version ist auch ein nichtinteraktives System-Update, das unter anderem auch einen Fail-Safe-Mechanismus für die Boot-Umgebung mit sich bringt. Zudem erlaubt TrueOS 17.12 auch eine grafische Verwaltung von entfernten Serverinstallationen mittels SysAdm, das unter anderem um ein neues API für Serveradministration erweitert wurde.

Weitere Neuerungen von TrueOS 17.12 sind der Einsatz von LibreSSL und Paketen beim Basisystem. Damit soll sich das System laut Aussage der Entwickler leicht verwalten und an die eigenen Bedürfnisse anpassen lassen. Zudem wurde das Basissystem verkleinert, was auf eine Entfernung von älteren GCC-Versionen zurückzuführen ist. Dazu kommen diverse Korrekturen und eine erweiterte Hardware-Unterstützung.

TrueOS 17.12 ist direkt von der Seite des Projektes beziehbar. Die Seite bietet neben der Download-Möglichkeit auch diverse Informationen, Handbücher, Changelog sowie eine Vorstellung des hinter dem System stehenden Teams.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung