Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 18. Dezember 2017, 10:02

Software::Spiele

ScummVM 2.0 mit 23 neuen Spielen

Das ScummVM-Team hat Version 2.0 freigegeben. Zu den Neuerungen der aktuellen Version des Spiele-Interpreters gehören unter anderem die Unterstützung von 23 neuen Spielen, darunter zahlreicher 32-Bit-Sierra-Abenteuerspielen und diverser Hi-Res-Spiele.

ScummVM Logo

scummvm.org

ScummVM Logo

ScummVM begann als Interpreter für SCUMM-Dateien, aus denen Spiele von Lucas Arts bestehen. Die Anwendung ist daher eine Abkürzung für »Script Creation Utility for Maniac Mansion Virtual Machine«. Früher sehr populäre Spiele wie Monkey Island, Zak McKracken, Day of the Tentacle, Indiana Jones, Sam & Max oder Full Throttle beruhten auf diesem Format. Besitzer der Originaldateien können dem entsprechend mit dem Interpreter die alten Spiele auch unter Linux und zahlreichen anderen Systemen wieder aufleben lassen. Aufgrund einer Vereinigung mit FreeSCI im Jahr 2009 unterstützt ScummVM nun auch andere Formate, wie beispielsweise die Sierras AGI und SCI. Die Anwendung wird unter den Bedingungen der GNU General Public License (GNU GPL) vertrieben.

Mit der Freigabe der Version 2.0 ist nun die Zahl der unterstützten Titel weiter gestiegen. Wie die Entwickler bekannt gaben, wurde die Unterstützung fast aller 32-Bit-Sierra-Spiele komplettiert. Neu in der aktuellen Version des Spiele-Interpreters sind unter anderem »King's Quest VII«, »Leisure Suit Larry« 6 und 7 »Police Quest 4«, »Space Quest 6«, » Phantasmagoria« 1 und 2 und »Gabriel Knight« 1 und 2. Hinzukommen noch weitere Titel wie »Full Pipe« und die Hi-Res-Titel »Cranston Manor«, »Time Zone« und »The Dark Crystal«. Insgesamt unterstützt die neue Version 23 weitere Spiele.

Fotostrecke: 14 Bilder

ScummVM - Monkey Island 2: Le Chuck's Revenge
ScummVM - Indiana Jones and the Last Crusade
ScummVM - Elvira
ScummVM - Waxworks
ScummVM - Gobliiins
Neben der erweiterten Spieleunterstützung bietet die neue Version auch diverse Verbesserungen und zahlreiche Korrekturen. Neu in der aktuellen Version ist unter anderem die Möglichkeit, die Sprache der Oberfläche ohne Neustart zu wechseln, eine aktualisierte MT-32-Emulation, verbesserte Joystick-Unterstützung und Verbesserungen bei der Audio-Wiedergabe. Eine neue Option scannt zudem ein ausgewähltes Verzeichnis nach unterstützten Spielen. Ferner wurden ScummVM weitere Portierungen auf PSP Vita und RISC OS hinzugefügt.

Weitere Änderungen liefert das ausführliche Changelog der neuen Version. ScummVM 2.0 kann ab sofort von der Seite des Projektes heruntergeladen werden. Detaillierte Informationen zu den unterstützten Titeln, samt dem Grad der Kompatibilität, liefert eine Auflistung der Seite des Projektes.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung