Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 6. Februar 2018, 10:44

Unternehmen

Free Electrons wird zu Bootlin

Free Electrons, unter Linux-Nutzern vor allem durch ihre Kernel-, Busybox und U-Boot-Referenz bekannt, ändert seinen Namen in »Bootlin«. Als Grund werden Namensstreitigkeiten genannt.

Mirko Lindner

Unbemerkt der Öffentlichkeit ficht die im Linux- und OpenSource-Umfeld bekannte Seite »Free Electrons« bereits seit Sommer des vergangenen Jahres einen juristischen Streit mit dem französischen Provider free.fr aus. Der Inhaber der Marke »free« in Frankreich hat laut Aussage von »Free Electrons« den Anbieter von Embedded-Lösungen und seinen Gründer auf Unterlassung verklagt und verlangt unter anderem die Löschung der Domain »free-electrons.com«. Zudem soll sich das Unternehmen verpflichten, künftig den Namen »Free Electrons« sowie die Marke »free« nicht mehr zu verwenden.

Free Electrons zeigt sich in einer Stellungsnahme von der Forderung überrascht. Laut Aussage des Unternehmens existieren beide Anbieter bereits seit 2005, ohne dass es zu Konflikten kam. Ferner fokussieren beide Unternehmen verschiedene Märkte und Zielgruppen - Während Free Electrons ein englischsprachiges Publikum in einem technischen Umfeld anvisiert, adressiert free.fr eher französische Privatanwender. Der Chef von Free Electrons, Michael Opdenacker, glaubt deshalb nicht, dass beide Unternehmen sich in die Quere kommen könnten.

Free Electrons ist allerdings laut eigener Aussage nicht das einzige Unternehmen, dass von free.fr bedrängt wird. Das Unternehmen glaube deshalb, dass die Klärung des Sachverhalts sich in der Länge ziehen könnte. Um langfristigen Streitigkeiten aus dem Wege zu gehen, hat sich der Anbieter sich deshalb dazu entschlossen, künftig unter dem Namen »Bootlin« zu firmieren und seinen alten Namen vorerst ruhen zu lassen.

Abgesehen von der Änderung des Namens und des dazugehörenden Logos soll es zu keinen anderen Änderungen kommen. So will das Unternehmen weiterhin die allseits bekannten Felder und Bereiche abarbeiten und die bereits angebotenen Dienste unter der Namen Domain »bootlin.com« der Allgemeinheit bereitstellen. Nachdem bereits die Hauptseite und das E-Mail-System umgestellt wurden, sollen nun sukzessive alle Dienste von »free-electrons.com« auf die neue Domain verlagert werden. Nutzer sollten deshalb ihre Links aktualisieren und künftig auf die neue Adresse verweisen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung