Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 7. Februar 2018, 10:42

Software::Desktop::KDE

KDE Plasma 5.12 als langfristig unterstützte Version veröffentlicht

Das KDE-Team hat Plasma, den Desktop von KDE, in Version 5.12 freigegeben. Die neue Version wird für mindestens 18 Monate stabil gehalten und beinhaltet diverse Neuerungen. Die wichtigsten Verbesserungen sind unter anderem bei der Geschwindigkeit, Stabilität und der Bedienung zu finden. Neu sind ebenfalls Anpassungen an Widgets und Anwendungen.

KDE Plasma 5.12

kde.org

KDE Plasma 5.12

Vier Monate nach der letzten Hauptversion steht mit Plasma 5.12 eine neue Version des KDE-Desktops bereit. Wie die Entwickler bereits in der Vergangenheit bekannt gaben, lag der Fokus bei der Erstellung der langfristig unterstützten Version vor allem auf der Beschleunigung des Desktops, der Reduktion des Speicherverbrauchs und der Stabilisierung. Laut der Ankündigung soll das Plasma LTS deshalb weniger CPU und Speicher benötigen und der Start erheblich schneller vonstatten gehen.

Weitere Aufmerksamkeit bei der Entwicklung erfuhr die Einbindung von Wayland, die nun erstmals in einer LTS-Version von Plasma enthalten ist. Die Fortschritte bei der Integration umfassen unter anderem die Verwendung von XWayland nur dann, wenn sie gebraucht wird. Neu ist ebenfalls die Möglichkeit, mittels Kscreen die Ausgabe und die Auflösung in Wayland zu setzen und das Bild zu drehen. Zudem unterstützt der Desktop ab sofort eine automatische Bildschirmausrichtung und Touchscreen-Kalibrierung. Wayland-Fenster lassen sich in einer Vollbildansicht darstellen. Zudem wurde in Wayland eine neue »Night Color«-Funktion eingebaut, die den Anteil von Blautönen bei der nächtlichen Ausgabe reduziert.

Die Software-Verwaltung in Discover wurde beim Design überarbeitet, was unter anderem in besserer Übersicht durch größere Icons und Vorschaubilder bringt. Die Liste der installierten Anwendungen lässt sich besser sortieren. Auch die Flatpak-Integration in Discover wurde vorangetrieben und soll nun reif für den produktiven Einsatz sein. Zudem unterstützt die Anwendung apt://-URLs und erinnert den Anwender an Reboots, sofern sie von einer Anwendung benötigt werden.

Fotostrecke: 9 Bilder

KDE Plasma 5.12 - Schattendarstellung
KDE Plasma 5.12 - Systemmonitor
KDE Plasma 5.12 - Anzeige von Anwendungen in Discover
KDE Plasma 5.12 - Bildschirmkonfiguration unter Wayland
KDE Plasma 5.12 - Globale Menüs
Die Oberfläche und diverse Anwendungen wurden in Plasma 5.12 poliert mit dem Ziel, dass die Benutzer produktiver arbeiten können. Der Benachrichtigungsbereich erhielt weitere Anpassungen und unterstützt seit der der letzten LTS-Version unter anderem Vorschaubilder. Der Task-Manager erlaubt eine schnellere Umschaltung zwischen Anwendungen und markiert Applikationen, die für eine Audioausgabe sorgen, mit einem Icon. In der Sperransicht lässt sich die Audiowiedergabe besser steuern und Musikanwendungen stoppen automatisch bei einem Suspend des Systems. Weitere Neuerungen seit Plasma 5.8 LTS stellen die Einbindung eines globalen Menüs in Plasma und eine bessere Handhabung von Icons und Verzeichnissen auf dem Desktop dar.

Die stabile Version von Plasma 5.12 LTS erhält Unterstützung bis ins kommende Jahr und wird etliche Aktualisierungen erhalten. Die vollständige Liste der Neuerungen und Änderungen kann der Ankündigung der neuen Version entnommen werden. Plasma 5.12 kann ab sofort im Quellcode vom Server des Projekts heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung