Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: VLC 3.0 mit zahlreichen neuen Funktionen

16 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von polix am Mo, 12. Februar 2018 um 13:19 #

Habe hier KDE neon und xenial repos. Die installierte VLC-Version lautet: 2.2.2.
Ich frage ich wieso Ubuntu den VLC-Player nicht so wie den Firefox oder sonstige sicherheitsrelevante Pakete aktualisiert... :(

0
Von polix am Mo, 12. Februar 2018 um 13:19 #

Habe hier KDE neon und xenial repos. Die installierte VLC-Version lautet: 2.2.2.
Ich frage ich wieso Ubuntu den VLC-Player nicht so wie den Firefox oder sonstige sicherheitsrelevante Pakete aktualisiert... :(

  • 0
    Von howe am Mo, 12. Februar 2018 um 14:20 #

    Weil es sich um ein Feature-Release handelt. Ubuntu aktualisiert, wie so andere Distributionen auch (sofern es keine Rolling Release Distros sind) nur im Falle von Security- und/oder Bugfixes.

    0
    Von howe am Mo, 12. Februar 2018 um 14:20 #

    Weil es sich um ein Feature-Release handelt. Ubuntu aktualisiert, wie so andere Distributionen auch (sofern es keine Rolling Release Distros sind) nur im Falle von Security- und/oder Bugfixes.

    • 0
      Von Anonymous am Mo, 12. Februar 2018 um 15:56 #

      Mein Kenntnisstand ist, dass die nicht mal Sicherheitsupdates für Pakete aus "universe" versprechen. Die Versprechen gelten nur für den Ubuntu-Kern, also wohl "main" und möglicherweise "restricted" und "multiverse" (bin zu faul, das nachzuschauen).

    0
    Von PPA am Di, 13. Februar 2018 um 12:01 #

    Gibt es da nicht ein Repository von Videolan dazu, das man einbinden kann?

    Tja, ansonsten wäre das wieder mal ein Fall für Distributions-Unabhängige Packages!

    • 0
      Von Anonymous am Do, 15. Februar 2018 um 07:00 #

      Gibt es da nicht ein Repository von Videolan dazu, das man einbinden kann?

      Immer wieder die gleichen Phrasen aus der Ubuntu Fraktion.
      Wann werdet ihr Linux endlich wirklich verstehen lernen?

      • 0
        Von ichkannsirgendwoverstehen am Do, 22. Februar 2018 um 09:21 #

        Das Problem ist, dass es keinen Mittelweg zwischen LTS und rolling gibt.
        Die Softwareauswahl für Applikationen ist bei LTS ist je nach Releasezyklus entweder alt oder steinalt. Andererseits ist bei ner Rolling teilweise zum Beispiel der Grafikstack noch unausgegoren.

        Sinn machen würde ja tatsächlich ein stabiler Kern mit aktuellen Anwendungsprogrammen.

        Konkretes Beispiel: X-Plane 11 benötigt zum Laufen bedauerlicherweise den amdgpu-pro Treiber (obwohl die aktuelleren OSS-Versionen mit aktuellem mesa schneller sind), sonst quittiert es den Dienst. Support gibt's allerdings für Lolbuntu nur für die LTS Variante. Da sind die meisten Anwendungen aber mittlerweile schon ranzig. Ich könnte die z.B. im Alltag nicht für meinen Workflow einsetzen.

        Und nicht jeder hat Lust auf eine Parallelinstallation von zwei Distros. Vermutlich sprießen daher neuerdings auch diese ganzen neuen Formate wie snap und Konsorten aus dem Erdboden (wobei ich mangels Erfahrung jedoch nicht wüsste, ob sie o.g. Problem lösen könnten)

0
Von Anonymous am Mo, 12. Februar 2018 um 15:57 #

@Mods

Bitte die Doppelposts löschen, da sie keinen weiteren Erkenntnisgewinn besitzen. :up:
Diesen Post bitte im gleichen Atemzug mitlöschen.

Danke!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12. Feb 2018 um 15:58.
  • 0
    Von howe am Mo, 12. Februar 2018 um 20:21 #

    Ich habe mich in der Vergangenheit auch immer über die Doppelposts geärgert, bis ich heute selber Opfer geworden bin. Es liegt einfach daran, dass der Submit-Button nur unzureichendes Feedback über das Betätigen gibt und man auf Grund der hohen Latenzen in den Spitzenzeiten gerne noch einmal den Button drückt.

    0
    Von PPA am Di, 13. Februar 2018 um 12:03 #

    Man könnte sie ja auch gleich automatisch auf der Serverseite abfangen *wink*

1
Von BertramR am Di, 13. Februar 2018 um 10:15 #

Gibt es eigentlich den VLMC noch? Hat sich da was getan in den letzten Jahren?

0
Von schmidicom am Mi, 14. Februar 2018 um 07:38 #

Irgendwie bringe ich meinen VLC nicht einmal dazu nach einem Chromecast zu suchen geschweige den einen zu finden. Die Menü-Option "Durchsuchen" ist bei mir einfach grau und nicht anklickbar... :(

0
Von Holger W. am Mi, 14. Februar 2018 um 11:35 #

Das letzte vlc der 2er Reihe ist leider für mich nur sehr begrenzt brauchbar:
Ein Sortieren von Audios nach dem Tag "composer" geht nicht, zahlreiche Anfragen verschiedener Nutzer werden dazu vom Projekt seit Jahren ignoriert. Ich finde es merkwürdig, dass eine als Vorzeigeprojekt kommunizierte Opensource-Software so etwas nicht kann, clementine-player kann das.
Was den upnp-Zugriff angeht, ist vlc sowohl unter GNU/Linux als auch FreeBSD für mich unbrauchbar, es friert ein beim Zugriff.

Mal schauen, wie es mit der neuen Version 3.0 aussieht.

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung