Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 21. Februar 2018, 08:17

Software::Spiele

OpenRA 20180218 mit vielen Neuerungen

Das Team rund um den freien Nachbau des Strategie-Klassikers »Command & Conquer«, OpenRA, hat eine erste stabile Version der Spieleplattform in diesem Jahr veröffentlicht. Die neue Version fasst über 700 Commits zusammen und beinhaltet unter anderem Verbesserungen des Servers, der Kernfunktionalität und der Oberfläche.

OpenRA - Im Spiel

Mirko Lindner

OpenRA - Im Spiel

Die freie Plattform OpenRA stellt einen gemeinsamen Unterbau dar, der es ermöglicht, diverse »Command & Conquer«-Varianten unter Linux und weiteren Betriebssystemen zu spielen. Die Plattform setzt auf der hauseigenen OpenRA-Engine auf, die wiederum Schnittstellen anbietet, an die sich Erweiterungen andocken lassen. Damit ist die Lösung weder an die technischen Limitierungen der Originalspiele noch an konzeptionellen Schwächen der Titel gebunden. Daher ist es den Entwicklern möglich, die Titel um neue Funktionen zu erweitern, die in den Originalspielen noch nicht enthalten waren. Einige davon sind die Unterscheidung zwischen der rechten und linken Maustaste, Verbesserungen an der Oberfläche oder die Unterstützung neuer Spielinhalte.

Mit der nun erfolgten Freigabe der Version 20180218 haben insgesamt 43 Entwickler OpenRA in über 700 Commits weiter verbessert und um neue Funktionen erweitert. Wie der Ankündigung entnommen werden kann, lag der Schwerpunkt der Arbeit dabei vor allem auf der Modernisierung der Kernkomponenten und der Engine. Doch auch andere Bereiche wurden einer Überarbeitung unterzogen. So zeigt der Server-Browser in der neuen Version neben dem Namen auch die Fraktion der Spieler an und lässt sich direkt von der Server-Lobby aufrufen. Spieler werden darüber hinaus über neue Freigaben von OpenRA direkt informiert.

Einzelspieler dürfen sich in der neuen Version auf die Unterstützung der Harkonnen-Kampagne und Verbesserungen bei zahlreichen anderen Kampagnen freuen. Zudem wurde die KI des Spiels angepasst und das Verhalten der Einheiten optimiert. Neu in OpenRA 20180218 sind zudem Korrekturen für grafische Probleme und Anpassungen beim Balancing sowie der Geschwindigkeit.

OpenRA wird unter den Bedingungen der GNU General Public License Version 3 (GNU GPLv3) vertrieben und unterstützt standardmäßig die Module »Tiberian Dawn«, »Red Alert« und »Dune 2000«. Die neue Version kann ab sofort vom Server des Projekts im Quellcode oder als Paket für verschiedene Betriebssysteme und Distributionen heruntergeladen werden. Im Gegensatz zur Engine werden zum Spielen die Originalinhalte von »Command & Conquer« benötigt, die entweder direkt von einer CD installiert oder automatisch heruntergeladen werden können. »Tiberian Sun« wird noch nicht unterstützt, befindet sich aber in Arbeit.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung