Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Ubuntu 16.04.4 LTS freigegeben

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Tamaskan am So, 4. März 2018 um 19:14 #

Wobei man bei Ubuntu nie vergessen darf, dass nur Pakete in "main" diesen langen Support-Status erhalten, Pakete aus "universe" werden nur sehr kurz unterstützt. Wenn man sich nur auf "main" beschränkt, muss man auf viele Programme verzichten, z.B LaTeX. Früher war "universe" (und "multiverse") standardmäßig deaktiviert. Die häufigsten Fragen in den Foren war damals "wie installiere ich Paket xy".

Auch die zurückportieren Kernel- und XOrg-Versionen werden jeweils nur 9 Monate unterstützt - das heißt Sicherheitslücken im Kernel werden eventuell nicht gefixt, wer sicher gehen will, muss also den Original-Kernel verwenden.

Debian hat diese Unterteilung nicht, allerdings gibt es auch hier Ausnahmen, z.B kriegen alle WebKit-Browser bis auf Chromium keine Sicherheitsupdates. Hier muss man also sehr darauf achten, was man sich installiert.

Die Frage ist aber auch, ob es für Desktop-Systeme überhaupt sinnvoll ist, ein Distributionsrelease bis zum Ende der Laufzeit zu verwenden, oder ob es nicht zumutbar ist, alle 1-2 Jahre zu upgraden.

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung