Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 14. März 2018, 15:54

Software::Distributionen::Univention

Univention Corporate Server 4.3 freigegeben

Der Linux-Distributor Univention hat den Univention Corporate Server in Version 4.3 veröffentlicht. Das System erhielt im Vergleich zu UCS 4.2 eine einfache individuelle Anpassungsmöglichkeit des Portals, ein komplettes Update aller Pakete und einige weitere Verbesserungen.

Die neue Ausgabe 4.3 des Univention Corporate Server enthält als größte sichtbare Änderung gegenüber UCS 4.2, das vor elf Monaten erschienen ist, die Möglichkeit, die Portalseite auf einfache Weise zu individualisieren. Über die mit UCS 4.2 eingeführte Portalseite erhalten Nutzer von überall Zugriff auf verschiedenste Unternehmens-Anwendungen und Ressourcen. Mit UCS 4.3 können Administratoren diese Portale in einem Visual Composer Modus und via Drag-and-Drop einfach und bedienerfreundlich aufbauen und verwalten. Dabei werden den Nutzern oder Gruppen je nach Berechtigung, Abteilung, Niederlassung oder Schule unterschiedliche Inhalte angezeigt.

Die Behandlung von Docker- und anderen Anwendungen wurde im Univention App Center vereinheitlicht. Auch der Benutzerkomfort wurde im App Center und in der Verwaltungsoberfläche weiter gesteigert. Der automatisierte LDAP-Datenimport wurde in UCS 4.3 stark beschleunigt. Auch die anschließende Verteilung der Nutzer auf die unterschiedlichen Domänen soll dank der Einbindung von Samba 4.7 in sehr kurzer Zeit erfolgen. Das Single Sign-On (SSO) wurde mit Kerberos verknüpft, so dass sich angemeldete Benutzer an diversen Web-Applikationen nicht erneut anmelden müssen. Mit dem »Active Directory Connector« können zudem Windows-Server bis Version 2016 verwaltet werden. Durch den Beitritt von UCS zu einer Active-Directory-Domäne können zahlreiche Open-Source-Anwendungen - wie beispielsweise ownCloud, Nextcloud, Mattermost und Kopano - in Windows-Umgebungen zur Verfügung gestellt werden.

Fotostrecke: 4 Bilder

UCS 4.3: Portalseite mit neuem Hintergrundbild
UCS 4.3: Bearbeitung von Einträgen auf der Portalseite
UCS 4.3: Änderung des Hintergrundbildes der Portalseite
UCS 4.3: Änderung des Hintergrundbildes der Portalseite
UCS 4.3 wechselt zudem die Betriebssystembasis von Debian 8 »Jessie« zu Debian 9 »Stretch«. Ab sofort nutzt UCS auch den Standard-Debian-Kernel, was die Kompatibilität erhöhen soll. Dabei wurde auch MySQL durch MariaDB ersetzt und Nagios 3 wurde durch Nagios 4 als Standard-Monitoring-System abgelöst. Darüber hinaus wurde Samba auf Version 4.7 einschließlich des Sicherheitsupdates vom 13. März aktualisiert. Insgesamt umfasst die Distribution rund 20.000 Basispakete. Weitere Informationen findet man im Blog von Univention und in den Anmerkungen zur Veröffentlichung.

UCS 4.3 kann kostenlos als VM- oder ISO-Image bei Univention heruntergeladen werden. Der Univention Corporate Server ist freie Software unter der AGPLv3 und steht seit April 2015 allen Anwendern wahlweise mit oder ohne Supportvertrag zur Verfügung.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung