Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 6. April 2018, 11:35

Unternehmen

Red Hat stellt Umfrageergebnisse zu neuem Logo vor

Vor zwei Monaten hatte Red Hat angekündigt, sein Logo erneuern zu wollen, und das Open Brand Project gegründet, um das neue Design unter Beteiligung der Gemeinschaft anzugehen. Zugleich startete Red Hat eine Umfrage, deren Ergebnisse nun vorliegen.

Red Hat

Kaum ein Logo ist in der Open-Source-Welt so prägnant und allgemein bekannt wie das des Linux-Distributors Red Hat. Das Red Hat-Logo ist daher mehr als eine Marke, es drückt eine Einstellung aus und ist eng mit dem Unternehmen verbunden. Der »Schattenmann« mit dem roten Hut, der wie ein Geheimagent wirkt, personifiziert Red Hats Unternehmenskultur und steht wie kaum ein anderes Symbol auch für Open Source insgesamt.

Dennoch sieht Red Hat sein Logo als in die Jahre gekommen an und will daher eine neue Familie von Logos entwickeln. Gründe für die Erneuerung sind unter anderem neu aufgekommene Orte und Anwendungen, in die das alte Logo nicht gut passt. Neben anderen Logos wirkt das bisherige Logo klein und zu wenig auffällig. Ferner verleitet es dazu, anstelle der korrekten Schreibweise »Red Hat« andere Schreibweisen zu verwenden, und vor dunklem oder andersfarbigem Hintergrund kommt es ebenfalls schlecht zur Geltung. Die eigentliche Entwicklung der neuen Logo-Familie wird von Designern im Red Hat Open Studio in Zusammenarbeit mit weiteren Mitarbeitern geleistet. Dazu hat sich Red Hat die Unterstützung des internationalen Designstudios Pentagram gesichert. Die renommierte Designerin Paula Scher soll die kreative Leitung des Projekts übernehmen.

Die Erneuerung des Logos soll unter Beteiligung der Gemeinschaft vor sich gehen, die jederzeit Einblick in die aktuellen Entwürfe haben soll und Kommentare dazu abgeben kann. Auf der Webseite Open Brand Project werden alle Interessenten über die Entwicklung auf dem Laufenden gehalten und können Feedback abgeben. Außerdem wurde eine Umfrage gestartet, deren Ergebnisse jetzt vorliegen. Wie Red Hat schreibt, nahmen mehr als 1200 Menschen an der Umfrage teil und brachten Red Hat wichtige Erkenntnisse ein.

35,5% der Teilnehmer zeigten sich neugierig oder interessiert am Open Brand Project, 27% gar begeistert. Die verbleibenden 41,5% äußerten dagegen Skepsis oder gar Unmut. Innerhalb von Red Hat sind die Bedenken, aber auch die Begeisterung größer als in der Gemeinschaft. Von den Eigenschaften des Logos halten 67% den Hut für die wichtigste, weit abgeschlagen folgt die Farbe Rot mit 18%. Von den Begriffen, die mit dem Logo assoziiert werden, ist »Offen« mit 40% und deutlichem Vorsprung der wichtigste. Bei der Frage, welche Art von Hut dargestellt werden sollte, wenn es bei einem Hut bleibt, stimmten 81% für den guten alten Fedora. 58% der Umfrageteilnehmer arbeiten in der IT (30%) oder in der Entwicklung (28%), Marketing folgt mit 12% weit dahinter. Die gesamte Auswertung ist in einer PDF-Datei nachzulesen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung