Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: ReactOS 0.4.8 mit experimenteller Win10-Unterstützung

18 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
3
Von mosu am Mo, 16. April 2018 um 09:41 #

Das hört sich, wie ich finde, langsam interessant an. Angesichts der Tatsache, dass ich mit heutzutage immer noch ein Windows7 in einer virtuellen Maschine halte, wäre es natürlich nett, wenn irgendwann die Software z.B. für die Hardware-Kalibrierung des Eizo-Monitors nicht mehr auf Win7 läuft, auf ReactOS zurückgreifen zu können. Natürlich ist es elend, dass die Firmen weiterhin auf proprietäre Software setzen und Linux immer noch nicht voll unterstützen, umso mehr Hochachtung zolle ich denen, die wie auch im Wine-Projekt sich das antun ein Betriebssystem wie Windows nachzubauen.
Ich denke, ich werde ReactOS demnächst mal in einer VBox ausprobieren.

1
Von Anonymous am Mo, 16. April 2018 um 11:48 #

"...experimentelle Unterstützung von Windows 10"

Wäre ja schon viel gewonnen, wenn die das experimentelle Stadium der XP-Unterstützung verlassen würden ;)

Der Kram läuft doch nativ auf keiner aktuellen HW, lediglich in einer VM.

0
Von bit am Mo, 16. April 2018 um 16:43 #

windows 16 bit Programme Unterstützung wird wohl nie mehr kommen bei ReactOS, wohl zu schwer für die fürs Umsetzen, programmieren das.

  • 0
    Von der-don am Mo, 16. April 2018 um 23:38 #

    Dumme Frage - wieso geht das eigentlich nicht? Wenn man 32-Bit Programme unterstützt, laufen die 16-Bit nicht auch? Es ist doch bei Windows auch so afaik, aber kann auch sein dass ich falsch liege

    • 0
      Von BB am Di, 17. April 2018 um 07:46 #

      Im Prinzip ja - aber die ganzen Libaries fehlen :) Du programmierst ja nie von null auf, sondern verwendest irgendwelche Klassenbibliotheken - welche nicht existieren in 16 bit.

    0
    Von Donald Luck am Di, 17. April 2018 um 08:50 #

    Das wäre schlecht
    denn die Eigenschaft 16bit Programme "nativ" laufen zu lassen auf einem Windows Klon
    wäre ein "Vorteil" gegenüber den jetzigen Windows Versionen.

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung