Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 6. Juli 2018, 16:07

Gemeinschaft::Organisationen

Gnome Foundation sucht neue Mitarbeiter

Die Gnome Foundation hat angekündigt, dass sie vier zusätzliche bezahlte Mitarbeiter sucht, um das Gnome-Projekt und freie Software auf dem Desktop voranzubringen. Das dafür nötige Geld stammt aus einer Großspende, die die Organisation im Mai erhielt.

Gnome

Während im spanischen Almería gerade die GUADEC, die jährliche Konferenz der Gnome-Entwickler und -anwender, beginnt, hat die Gnome Foundation eine Mitteilung mit vier Stellenaussschreibungen veröffentlicht. Die Stiftung, die zur Unterstützung von Gnome und freier Software auf dem Desktop gegründet wurde, sucht einen Entwicklungs-Koordinator, einen Programm-Koordinator, einen Systemadministrator und einen Entwickler für Gtk+. Die Stellen sollen branchenüblich bezahlt werden, sind aber zunächst auf ein Jahr limitiert, da die weitere Finanzierung vom Spendenaufkommen abhängt. Bewerbungen können über die Webseite der Foundation eingereicht werden.

Der Entwicklungs-Koordinator wird für die Kontakte zu Unternehmen, das Einwerben von Spenden und Planung der weiteren Entwicklung der Stiftung, insbesondere auch was die Spenden angeht, zuständig sein. Der Programm-Koordinator soll die Programme und Aktivitäten der Stiftung planen und koordinieren und die Finanzen für diese Aktivitäten verwalten. Ein Systemadministrator wird für die wachsende Infrastruktur benötigt, die gewartet und eingerichtet werden muss. Dazu gehören auch die Bau-Systeme, das Projekt-Hosting, das stark wachsende Flathub und andere Server. Dafür sind umfassende Linux- und DevOps-Kenntnisse gefragt. Ein Entwickler soll zudem den Kern des Toolkits Gtk+ pflegen und weiterentwickeln. Dazu gehören auch neue Systemintegrationen und Sprachbindungen sowie Qualitätssicherung und Tests.

Neil McGovern, Executive Director der Gnome Foundation, hält die zusätzlichen Stellen für wichtig, um die Stiftung am Laufen zu halten. Diese wiederum unterstützt die Gnome-Gemeinschaft in wichtigen Punkten. McGovern hofft, dass die Gnome Foundation weiter wachsen kann, so dass die neuen Positionen über das erste Jahr hinaus finanziert werden und vielleicht sogar weitere Stellen geschaffen werden können.

Die Finanzierung der neuen Stellen wurde erst durch die unerwartete Spende von einer Million US-Dollar möglich, die im Mai eingegangen war. Der Spender blieb anonym. Die Gnome Foundation hofft, dass das Spendenaufkommen in den nächsten Jahren zumindest gehalten werden kann, unabhängig davon, ob solche großen Einzelspenden darunter sind oder nicht.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung