Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: AryaLinux 1.0 angekündigt

44 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Ede am Mi, 11. Juli 2018 um 13:57 #

Arier: Als alte Selbstbezeichnung ist der auf eine indoiranische Form *arya- zurückgehende Ausdruck nur in Persien und Indien (Rigveda) belegt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Arier

Ayusr = Leben
https://de.wikipedia.org/wiki/Ayurveda

  • 1
    Von blubberblubb am Mi, 11. Juli 2018 um 14:06 #

    Arier existieren nicht.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wurzelrasse

    "Wurzelrasse (engl. root race) ist ein Konzept aus der esoterischen Kosmogonie der modernen Theosophie. Bekannt wurde es vor allem durch Helena Petrovna Blavatsky (1831−1891) und ihr 1888 erschienenes Werk The Secret Doctrine (deutsch: Die Geheimlehre)."

    "Von Müller, der als Gründer der vergleichenden Religionswissenschaft gilt, übernahm Blavatsky den Arier-Mythos. Sie knüpfte zum Teil auch an Erkenntnisse der Paläontologie des späten 19. Jahrhunderts an, insofern sie deren rassische Theorien zur Entwicklung der Menschheit adaptierte."


    Es ist kein Geheimnis, dass Hitler ein Anhänger Blavatskys, einer Satanistin, war. Der gesamte Rassendünnschiss der Nazis basierte auf satanistischer Doktrin. Man hat versucht, in Deutschland und Europa eine neue Religion einzuführen.

    Bis heute gibt es leider noch Millionen von Anhängern dieses Drecks, obwohl im Zeitalter des Internets jeder die Möglichkeit hätte, die Herkunft dieses widerlichen Gedankenguts binnen weniger Sekunden zu erfragen. Nur, wie stets üblich, tut dies keiner (niemand hinterfragt irgendetwas).

0
Von Jessie am Mi, 11. Juli 2018 um 15:24 #

Mal von dem ganzen Politkram weg..Braucht man diese Distri?

  • 0
    Von SalamiBrot am Mi, 11. Juli 2018 um 17:16 #

    Ist wieder einer dieser Selbstzweck 1-2 Mann Distributionen fuer die 0 Bedarf da ist die aber als Lebenslaufschoenigung und Sprungbrett in der beruflichen Karriere der Entwickler dienen soll.

1
Von SalamiBrot am Mi, 11. Juli 2018 um 17:31 #

Vom Namen einer Furzdistributionen hin zu politisch-rabulistischem Geschwaetz.
Hauptsache schön fanatisch. Jeder muss seine eigene Meinung gepaart mit Halbwissen und einem schnellen Blick auf Wikipedia zum Besten geben.
Dabei kommt auch Virtue Signalling nicht zu knapp: "Die AFD ist rassistische scheiße". Habe ich ja noch nie gehört! Sonst irgend was neues? Vielleicht etwas was mit dem Thema zu tun hat? Nein? Danke und tschüss.

  • 1
    Von Anonymous am Mi, 11. Juli 2018 um 19:21 #

    Na, wenigstens verhelfen wir dir zu einem wohlfundierten Feindbild. Ist ja für dich befriedigender, als einzuräumen, dass dir Linux zu mühsam ist.

    • 1
      Von SalamiBrot am Do, 12. Juli 2018 um 17:02 #

      "Ist dir zu kompliziert"
      Feiner Euphemismus für "Linux kann nix gescheit."
      Habe ja seit Ubuntu 9.10 dem ganzen eine Chance gegeben. Habe geglaubt es wird besser. Aber das wurde es an vielen Stellen nicht. Linux als Desktop System ist eine Enttäuschung und das liegt an vielen Faktoren. Niemand sieht in Linux eine Zukunft als Workstation-System. Und deshalb fehlt es an allen Ecken und Kanten an Desktop-Software.
      Wer ist also die Zielgruppe außer Pseuoelitärer die das Betriebssystem als Selbstzweck verwenden?

      • 0
        Von Alf am Fr, 13. Juli 2018 um 10:30 #

        ... Ubuntu ... was soll das ... eine Distribution, die Windows-User anzieht ... um ihnen zu beweisen, dass Linux Mist ist.

        Ich arbeite teils seit Woody 2002 und Sarge 2005 auf mehreren Desktops/Notebooks mit Debian. Gegenüber den Windows-Systemen ist das ein Genuss damit zu arbeiten. Wer es einmal verschmeckt hat, dem ist es ein Graus mit Windows zu arbeiten ...

        • 1
          Von SalamiBrot am Sa, 14. Juli 2018 um 18:12 #

          Warum wendest du dein Einsatzszenario auf alle anderen an? Nur weil du in der Lage bist Kompromisse einzugehen und zu verzichten bedeutet das nicht dass andere das können. Der Hardwaresupport von Debian auf neuerer Hardware ist schlecht und das weißt du auch. Die Zahl der unterstützten Anwendungen ist lachhaft. Es gibt defacto kaum irgend eine relevante Workstation-Anwendung außer Entwicklungswerkzeuge die vor allem Linux als Ziel haben.
          Dein unreflektierter Flankenschuss Richtung Ubuntu beweißt nur wieder welch pseudoelitärer, arroganter Haufen sich unter den Linuxern tummeln.

        0
        Von Gitstompha am Fr, 13. Juli 2018 um 11:01 #

        Was willst du? Geh woanders trollen! Gibt keinen Fisch für dich!

        • 1
          Von SalamiBrot am Sa, 14. Juli 2018 um 18:23 #

          Tut mir Leid deinen heiligen Gral als Plastikpokal entlarvt zu haben.
          Kleiner Tipp für dich: mache es wie beim Fußball. Eifere nicht einer Mannschaft hinterher sondern rühme dich für eigene Leistungen.

2
Von silk65 am Do, 12. Juli 2018 um 08:40 #

... hab ich mir jetzt des ganze Gefasel hier durchgelesen und nun ist mir schlecht.
Ihr solltet allesamt in die Politik gehen, da gibt's wenigstens noch ordentlich Kohle wenn man seinen Hirnschiss in die welt hinaus kotzt. Alter Schwede ... ooops, die sind ja auch groß, blond und helläugig

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung