Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 19. Januar 2001, 09:12

Software::Distributionen::Debian

Progeny Debian Beta 2 verfügbar

Progeny Inc veröffentlichte die zweite Betaversion von Progeny Debian.

Diese kommerzielle Version von Debian ist einerseits eine Erweiterung von Debian um benutzerfreundliche Tools, wie einen neuen Installer und Administrations-Tools. Zum anderen ist es die Basis für ein Network of Workstations (NOW), das kurz gesagt ein Netzwerk von Rechnern für den Benutzer wie einen einzelnen Rechner erscheinen läßt.

Als verbessertes Debian enthält Progeny Debian neu entwickelte Administrations-Tools, die alle unter der GPL stehen. Mitarbeit von Freiwilligen ist möglich und erwünscht.

Beta 2 ist von der Entwicklerversion von Debian (Woody) abgeleitet und enthält Kernel 2.2.18. Mozilla 0.7 und XFree86 4.0.2. Ein ISO-Image für die Installation steht zum Download bereit. Ein Update eines bestehenden Debian-Systems ist möglich.

Als Basis von NOW bietet Progeny Debian fortgeschrittene Features wie die nicht-interaktive Installation (zur Einrichtung von Clustern) und das Pelican-Dateisystem. Pelican ist ein hochverfügbares, verteiltes Dateisystem, dessen Design stark von Sprite beeinflußt ist. Seine Features sind hohe Geschwindigkeit, Client/Server-Architektur (Alle beteiligten Rechner können Client, Server oder beides sein), Konsistenz, Caching auf der lokalen Platte, Funktionsfähigkeit ohne Server-Verbindung, Replikation, Sicherheit und Prozeß-Migration (hier war auch Mosix ein Einfluß).

Der CEO von Progeny ist Ian Murdock, der Gründer von Debian und Debian-Projektleiter von 1993 bis 1996.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung