Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 30. Januar 2001, 21:47

Linux für die Bank

Wie die Nachrichtenagentur »Reuters« meldet, plant die Dresdner Bank in Zusammenarbeit mit anderen Geldinstituten, eine OpenSource Banksoftware zu veröffentlichen.

Der Investmentbanking-Arm der Dresdner Bank AG, Dresdner Kleinwort Wasserstein, plant heute ein Softwarepaket für Bankgeschäfte vorzustellen. Die auf OpenSource-Applikationen aufbauende Lösung soll nach Angaben von Reuters vor allem durch eine hohe Geschwindigkeit auffallen.

Dresdner Kleinwort Wasserstein will zusätzlich die neuentwickelte »Openadaptor«-Software ebenfalls noch heute unter einer OpenSource-Lizenz der Community zur Verfügung stellen. Die Aufgabe von »Openadaptor« besteht darin, unterschiedliche Bank- und Informationssysteme zu integrieren. Entwicklet wurde die Applikation von der in den USA ansässigen Firma »CollabNet«.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung