Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 2. Februar 2001, 09:40

Unternehmen

Red Hat Beta vorgestellt

Red Hat bietet die erste Betaversion der nächsten Red Hat Distribution zum Download an.

Diese Betaversion mit dem Codenamen "Fisher" bietet allen Interessierten einen ersten Blick auf die kommende Red Hat Distribution (vermutlich Version 7.1) und soll dazu beitragen, Bugs zu finden und zu beseitigen. Feedback ist ausdrücklich erwünscht. Selbstverständlich sollte diese Version nicht auf Rechnern mit wichtigen Daten und Aufgaben eingesetzt werden.

Für den Download der Beta stehen eine Reihe von Mirror-Servern zu Verfügung, die der Ankündigung entnommen werden können. Die Chancen, die Distribution von dem überlasteten Red Hat Server zu bekommen, dürften gering sein. Die Beta besteht aus 2 CD-Images.

Zu den Neuerungen zählen:

  • Unterstützung für Itanium;
  • Verbesserter Installer, der jetzt auch eine einfache Firewall-Konfiguration vornehmen kann;
  • Worstation-Installation läßt keine potentiellen Sicherheitsrisiken offen, da alle Dienste standardmäßig abgeschaltet sind;
  • Grafisches Konfigurationsprogramm für Kickstart, den Red Hat Mechanismus für automatische Installation;
  • Neues netzwerktransparentes Konfigurationssystem;
  • Konfigurations-Tools für BIND, Apache und Drucker

Zum Lieferumfang gehören Kernel 2.4.0 mit zahlreichen Patches, glibc 2.2.1, XFree86 4.0.2 und 3.3.6, KDE 2.1 Beta, GNOME libs 1.2.4, GNOME core 1.2.8 und GCC 2.96, die Red Hat Version von GCC wie schon bei Red Hat 7. Dazu natürlich die neuesten Applikationen wie GIMP 1.2.1 und zusätzliche Applikationen wie Mozilla.

Die erhöhte Sicherheit der Standard-Installation ist eine gute Sache. Nun müssen die anderen Distributionen nachziehen, wenn sie es mit der Sicherheit ernst meinen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung