Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 13. Februar 2001, 08:18

ODS Linux vorgestellt

Die Firma ODS Linux hat ihre gleichnamige Linux-Distribution vorgestellt.

ODS Linux ist eine Variante von Debian. Freilich ist ODS Linux nicht die erste Distribution, die man so beschreiben kann. Die Firma koppelt die Distribution jedoch auf bisher einzigartige Weise mit einer Dienstleistung.

Die Dienstleistung besteht darin, ein vollständig vorkonfiguriertes System auszuliefern. Dazu muß der Kunde über das Web-Interface zunächst die Distribution bestellen und Angaben zu seiner Rechner-Konfiguration machen. Dieses Web-Interface nutzt die JavaScript- und Shockwave Flash-Technologien, um die Illusion eines GNOME-Desktops im Browser zu schaffen. Die Angaben, die der Kunde hier zu dem System macht, auf dem ODS Linux installiert werden soll, dienen zum einen zum Erstellen der individuellen Bootfloppy, zum anderen werden sie dauerhaft gespeichert und können vom Kunden jederzeit geändert werden.

Nach der Bestellung wird dem Kunden ein Paket bestehend aus Bootfloppy, Handbüchern und CDs zugesandt. Durch Einlegen von Bootfloppy und Source-CD beginnt die Installation, die lediglich die Eingabe von Partitionsdaten, Paßwörtern und Netzwerk-Einstellungen verlangt.

In Kürze sollen neben Debian auch andere auf diese Art vorkonfigurierte Distributionen verfügbar sein.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 4 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: ODS Linux vorgestellt (Anonymous, Di, 13. Februar 2001)
Re: Re: ODS Linux vorgestellt (hjb, Di, 13. Februar 2001)
Re: ODS Linux vorgestellt (eLindros, Di, 13. Februar 2001)
Re: ODS Linux vorgestellt (Anonymous, Di, 13. Februar 2001)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung