Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 13. Februar 2001, 08:22

Software::Desktop::KDE

Ximian verärgert KDE-Entwickler

Ximian Inc, die Firma von Miguel Icaza, die ein auf GNOME aufbauendes Desktop anbieten will, stößt KDE-Entwickler und Benutzer durch Werbung in der Suchmaschine Google vor den Kopf.

Offenbar hat Ximian von dem Feature von Google Gebrauch gemacht, zu bestimmten Suchwörtern die passende Werbung einzublenden. Wobei man sich natürlich fragen muß, ob es passend ist, wenn bei Suchbegriffen wie "KDE", "K Desktop Environment", "koffice", "kword", "kspread", "konqueror", "dcop", "kparts", "qt" or "trolltech" eine Anzeige von Ximian erscheint, die den Wortlaut "Free Linux Desktop. Ximian, Inc. Download it now." enthält, in dem mit keinem Wort erwähnt wird, daß es sich nicht um KDE, sondern um GNOME handelt.

Erzürnte KDE-Hacker haben daraufhin eine Webseite mit dem Titel "Business Ethics" in the Open Source Community? erstellt, in der sie den Vorgang beschreiben. Nach ihrer Meinung ist das eine unzulässige Verwirrung von Benutzern. Ximian sei offenbar eine vom Geld verdorbene "Get Rich Quick"-Firma. Außerdem stelle dies eine unzulässige Verwendung von Markennamen dar, die, falls Ximian keine Einsicht zeigt, auch vor Gericht angefochten werden kann. Noch gibt man die Hoffnung nicht auf, daß es sich bei dieser Aktion um die Idee eines planlosen Marketing-Menschen handelt und dies bald rückgängig gemacht wird.

Auch die Firmen theKompany.com und Trolltech äußerten sich verärgert, haben aber noch keine rechtlichen Schritte unternommen. Nat Friedman, Chef von Ximian, sieht dagegen keinen Anlaß, den Kurs zu ändern. Ximian habe nichts Falsches getan. Er gibt zu, daß es Ximians Ziel sei, so viele Benutzer wie möglich zu gewinnen, und spricht von "freundschaftlichem Wettbewerb". Leute, die nach dem Stichwort "KDE" suchen, könnten ja auch an Ximian interessiert sein. Diese Aussage wurde aus dem KDE-Lager mit großem Sarkasmus kommentiert. Doch ein Entfernen der Werbung ist derzeit nicht in Sicht.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung