Login


 
Newsletter
Werbung

Do, 15. Februar 2001, 20:58

Software::Video

DVD-Videos unter Linux

Nach einem Jahr intensiver Arbeit an einem funktionsfähigen OpenSource DVD-Player für Linux, stellen die Entwickler des OpenMediaSystems (OMS) eine erste stabile Version zum Download vor.

Das Team um den OpenSource DVD-Player »OMS« stellte eine erste stabile Version des Players zum Download frei. Die unter der »GNU General Public License« veröffentlichte Applikation ermöglicht es auch unter Linux Filme in DVD-Qualität abzuspielen. Die abgespielten Filme können entweder mittels der bekannten SDL-Bibliothek im Vollbildmodus, oder mittels X11 im Fenster angeschaut werden. Ferner erlaubt eine Unterstützung von » motion compensation«-Karten von Matrox und ATI eine hardwareunterstützte Wiedergabe von Filmen. Entsprechende Erweiterungen für 3dfx-Karten und alle Nvidia-basierten Karten sollen in naher Zukunft folgen. Das Entwicklerteam will sich darüber hinaus um eine Unterstützung von MMX3, 3DNow und MVI in den kommenden Versionen bemühen.

Die Applikation kann ab sofort entweder im Quelltext, oder als Binär-Datei für Debian und RedHat vom Server der Entwickler heruntergeladen werden. Entsprechende Versionen für andere Distributionen sollen in kürze folgen. Wer eine Entwicklerversion der Applikation auf seinem Rechner testen möchte, dem gibt das Team die Gelegenheit, entsprechende Sources entweder vom CVS-Server, oder von der Homepage des Projektes herunterzuladen. Ein für OMS herausgegebenes HOWTO soll auch Linux-Neulingen eine sorglose Installation ermöglichen. Das neu geschriebene HOWTO und weitere Dokumentation kann unter http://www.linuxvideo.org/docs/wiki/moin.cgi/OpenMediaSystem gefunden werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung