Login


 
Newsletter
Werbung

Fr, 6. August 1999, 22:38

Software::Business

PowerPC mit Linux noch nicht geknackt

Der von www.linux-ppc.org ausgeschriebene Wettbewerb, einen PowerPC unter Linux zu knacken, ist wesentlich erfolgreicher als der entsprechende Wettberwerb von Microsoft mit Windows 2000. Seit drei Tagen läuft der Linux-Rechner stabil trotz sehr hoher Last.

Die Betreiber sind sich so sicher über die Sicherheit des Rechners, daß sie sogar das Root-Paßwort veröffentlicht haben. Es lautet: linuxppc. Die Adresse des Rechners lautet crack.linux-ppc.org (mein DNS-Server konnte den Namen allerdings nicht auflösen).

Währenddessen schreibt OpenSource-Papst Eric Raymond, daß der Windows 2000-Rechner bereits mindestens 9mal gebootet hat. Darüber hinaus wurde er in der kurzen Zeit, in der er tatsächlich verfügbar war, bereits mindestens einmal geknackt.

Vor diesem Hintergrund verwundert es nicht, daß Unix-Fans Windows 2000 als Totgeburt bezeichnen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung