Login


 
Newsletter
Werbung

Do, 22. Februar 2001, 16:04

Unternehmen

Positionierung von LINUX in der Unternehmenslandschaft

Linux wird zunehmend nicht nur in klein- und mittelständischen Unternehmen eingesetzt, sondern findet ebenfalls Einzug in die Weltkonzerne.

Aus gut unterrichteter Quelle erfuhr Pro-Linux, dass z.B. Siemens den Einsatz von OpenSource und vor allem Linux immer stärker einsetzen will. Das Betriebsystem sei in den letzten Jahren zu einer schnell wachsenden Plattform innerhalb der IT-Infrastruktur des Konzerns geworden. In einer Umfrage wurde die zunehmende Bedeutung von Linux aus wirtschaftlicher und technischer Sicht ermittelt und für sinvoll befunden. Firmenintern wird der Einsatz von Linux nicht nur für Gut befunden, sondern auch empfohlen.

Um das Potential von Linux auszunutzen, gab das Unternehmen eine Reihe von Regelungen heraus, aus denen herausgeht dass Linux zwar im Desktopbereich noch nicht eingesetzt werden kann, aber im Serverbereich immer stärker genutzt werden sollte. Als Begründung, warum Linux noch nicht reif für die Verwendung als Standard-Client-Betriebssystem sei, nannte das Unternehmen die fehlenden Funktionalitäten die firmenintern für verschiedene Prozesse benutzt werden (müssen).Für Server-Systeme auf denen der Einsatz von Linux aus wirtschaftlichen oder technischen Gründen oder aufgrund von Sicherheitsanforderungen sinnvoll ist, wird der Einsatz von Linux firmenintern als alternatives Betriebssystem empfohlen.

Hinsichtlich der Informationssicherheit unterstützt der Unternehmensinterne CERT die LINUX-Distributionen der Firmen RedHat und SuSE.

Leider unterstützt Siemens im Moment noch immer keine alternativen Browser, sondern verlangt bei einem Besuch ihrer Homepage die Verfügbarkeit des »Internet Explorers« oder »Netscape Navigators«.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung