Login


 
Newsletter
Werbung

Fr, 23. Februar 2001, 08:33

Software::Distributionen

TurboLinux kauft LinuxCare

Es wurde bereits früher berichtet, doch nun ist es offiziell: TurboLinux kauft LinuxCare.

LinuxCare, einer der größten Linux-Dienstleister, machte in den letzten Monaten immer wieder durch negative Schlagzeilen von sich reden: Ein gescheiterter Börsengang, Wechsel im Vorstand und Entlassung von Mitarbeitern. Doch TurboLinux-Chef T. Paul Thomas, sieht LinuxCare als ideale Ergänzung für TurboLinux. Die finanziellen Details der Übernahme wurden nicht genannt.

LinuxCare zählt unter anderem Compaq, Dell, Fujitsu Siemens, Hewlett-Packard, Hitachi, IBM, Intel, Motorola, NEC, Novell, Oracle, SGI, Sun Microsystems und Toshiba zu seinen Partnern bzw. Kunden. Die Firma war bisher distributions-unabhängig. Ob sich daran etwas ändern wird, ist noch nicht bekannt.

Gleichzeitig zog TurboLinux auch den geplanten Börsengang endgültig zurück. Die derzeitige Situation an den Börsen wäre für TurboLinux wenig hilfreich gewesen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung