Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 1. April 2001, 12:56

Software::Kernel

Binäre Windows-Emulation im Kernel 2.5

Auf dem in San Jose, Kalifornien, stattgefundenen Treffen der wichtigsten Kernel-Entwickler (wir [a 0.2888]berichteten[/a]), verabschiedete das Gremium eine weitere Neuerung, die in den neuen Kernel einfließen wird - Binäre Windows-Emulation in Kernel 2.5.

Mardenkens Eperimental-Code in Aktion
Mardenkens Eperimental-Code in Aktion
Das an diesem Wochenende stattgefundene Treffen der Kernel-Entwickler brachte eine weitere Neuerung zu Tage, mit der die neue Linux-Version aufwerten wird.

Die Entwickler einigten sich, die von Klaus Mardenken entwickelte Wine-Erweiterung, die das automatische Ausführen von Windows-Applikationen ohne zusätzliche Programme ermöglicht, in Kernel 2.5 einfließen zu lassen.

Die von Mardenken vorgestellte Kernel-Erweiterung ist im Stande Windows-Aufrufe einer Applikation abzufangen und diese dann in ein von Linux verständliches Format zu übersetzen. Die eigentliche Applikation wird dabei nicht emuliert. Die Ergebnisse sprechen bereits jetzt schon für Mardenkens Erweiterung - 80 von 100 Applikation verrichteten in einem Schnelltest tadellos ihre Aufgabe. Lediglich die in das System implementierte Sandbox, in der alle Windows-Applikationen gestartet werden, führte noch zu kleinen Problemen. Einige Applikationen blockierten das System, nachdem diese abgestürzt waren. Mardenken will allerdings dieses Manko bis zur Erscheinung einer stabilen Version des Kernels behoben haben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung