Login


 
Newsletter
Werbung

Mi, 18. April 2001, 14:34

Software::Distributionen

Schwere Zeiten für Slackware

Nachdem gestern drei der vier Hauptentwickler der Distribution »Slackware« ihren Job verloren haben, kündigte heute Patrick Volkerding an, dass Wind River nicht mehr in Slackware investieren wird.

Bereits gestern verloren drei Hauptentwickler der Distribution »Slackware« ihren Job. Logan Johnson, David Cantrell und Chris Lumens wurden von dem jetzigen Arbeitgeber BSDi entlassen, bei dem sie die Entwicklung der Distribution vorangetrieben haben. Vierter und wohl bekanntester der Hauptinitiatoren, Patrick Volkerding, behält vorerst seine Arbeit bei der im April von Wind River übernommenen Firma.

Wie heute Patrick verkündete, ist Wind River ebenfalls nicht mehr bereit, in das Slackware-Projekt zu investieren. Die Nichtübername der wichtigsten Slackware-Entwickler und der Ausstieg von Wind River stellen nach Meinung von Patrick ein sehr großes Problem dar und gefährden den Fortbestand der Distribution.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung