Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 23. April 2001, 09:06

Software::Desktop::KDE

KDE 2.2 alpha1 erschienen

Das Team um das KDE-Projekt hat am heutigen morgen die erste Alpha-Version (alpha1) des kommenden KDE 2.2 zum download freigegeben.

Die neue Version enthält bereits eine Menge von Erweiterungen und Verbesserungen im Gegensatz zur aktuellen stabilen Version von KDE2 (KDE 2.1.1).

Eine sehr erfreuliche Änderung ist das neue KDE Druck-Subsystem, welches das drucken aus allen KDE-Applikationen erlaubt. Hierbei ist die Möglichkeit gegeben diverse Drucksysteme von Linux zu nutzen.

Auch der Konquerer wurde um ein interessantes Feature erweitert. So ist es nun möglich, Text-Vervollständigung für HTML-Formulare zu aktivieren und zu nutzen.

Zu erwähnen ist auch KDE-DB, welches für einen einfachen Zugriff auf Datenbanken von KDE aus sorgt. Bisher enthält KDE-DB Plugins für MySQL sowie für PostgresSQL. Der KDE-Dialog zum auswählen von Schriftarten wurde einem Facelifting unterzogen.

KMail würde in dieser ersten Alphaversion von KDE 2.2 um die lange ersehnte Möglichkeit erweitert, mit dem IMAP-Protokoll zusammenzuarbeiten. Außerdem wurde das Sendeverhalten von KMail verbessert, wenn mit großen Dateien gearbeitet wird.

KDE unterstützt nun netzwerkseitig SOCKS, sowie das Internet-Protokoll IPv6. Der KDE-Desktop wurde um die Möglichkeit bereichert, Tracks von Audio-CD's direkt in den Formaten MP3 oder Ogg Vorbis auf die Festplatte abzulegen.

Der Themen-Support von KDE wurde weiter verbessert. So ist es nun laut Aussage möglich, Windows-, sowie IceWM-Themes zu verwenden.

Auch wurde das neue Release um eine Zahl von Anwendungen erweitert, die vor allem im Multimedia-Bereich angesiedelt sind. Die Applikation Kaboodle repräsentiert sich als kleiner Bruder des Medienabspielers Noatun, und ist in der Lage, mit Multimediadaten umzugehen. Außerdem kamen die Applikationnen KScan und Kooka hinzu, die die Arbeit mit Scannern erleichern sollen.

Bisher ist das neue Release im Sourcecode sowie als RPM-Paket für eine Reihe bon Distibutionen verfügbar. Darunter auch SuSE 7.1 und Red Hat 7.1.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung